Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
29.06.2015 Thorsten Küfner

Gazprom: Dividendenrendite von fünf Prozent

-%
DAX

Der weltgrößte Erdgasproduzent Gazprom hielt am Freitag in Moskau seine Hauptversammlung ab. Dabei billigten die Anteilseigner den Dividendenvorschlag des Vorstandes, wonach für das abgelaufene Geschäftsjahr trotz des deutlichen Gewinnrückgangs die Ausschüttung auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden soll.

Demnach erhalten die Gazprom-Aktionäre erneut 7,20 Rubel pro Anteilschein. Damit werden diesmal satte 92 Prozent des Vorjahresgewinns ausgeschüttet. In den Jahren zuvor lag die Ausschüttungsquote meist weitaus niedriger. Teilweise wurde weniger als ein Fünftel des Jahresgewinns ausgeschüttet.

Ein Schnäppchen für Mutige
Die Dividendenrendite beläut sich damit auf stattliche fünf Prozent. Gepaart mit einem 2015er-KGV von 3 und einem KBV von 0,3 ist die Gazprom-Aktie damit natürlich weiterhin ein absolutes Schnäppchen, das sich wegen der hohen Risiken allerdings nach wie vor nur mutige Anleger ins Depot legen sollten (Stopp: 4,10 Euro).

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0