Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
21.01.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Auch das noch!

-%
Gazprom

Mit Joe Biden ist nun zwar ein Mann im Weißen Haus, der weniger plump als sein Vorgänger handeln dürfte, er ist aber auch ganz klar gegen die Fertigstellung von Nord Stream 2. Und für die zweite Ostsee-Pipeline von Russland nach Deutschland gibt es nun auch wieder in Europa verstärkten Gegenwind.

So will das Europa-Parlament nach der Verhaftung von Andrej Nawalny schärfere Sanktionen gegen Russland beschließen. Dazu zählen unter anderem das Einfrieren von Vermögen in der EU sowie Reiseverbote von bestimmten Personen. Darüber hinaus soll aber auch ein Baustopp für Nord Stream 2 gefordert werden (mehr dazu lesen Sie hier). 

Gazprom (WKN: 903276)

Es bleibt bei Gazprom nach wie vor spannend. Der Gegenwind für Nord Stream 2 wird stärker. Dennoch besteht weiterhin die Möglichkeit, dass das ambitionierte Projekt vollendet werden kann. Darüber hinaus wäre ein Ende der Bauarbeiten für Gazprom natürlich äußerst ärgerlich und teuer, aber auch nicht existenzbedrohend. Die günstig bewertete Aktie bleibt aufgrund der politischen Risiken unverändert nur für mutige Anleger geeignet. Diese können auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrend spekulieren und sollten dabei den Stoppkurs bei 3,60 Euro belassen. 


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7