Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
25.09.2021 Carsten Kaletta

Fashionette: Neues Beauty-Segment – ist das der Startschuss für die Trendwende? (Interview Teil 2)

-%
Fashionette

Die Fashionette-Aktie hat in den vergangenen Wochen aufgrund einer Gewinn- und Umsatzwarnung ordentlich Federn gelassen. Nachdem DER AKTIONÄR im ersten Teil des Interviews mit CEO Daniel Raab über die aktuelle Situation und die mittelfristigen Aussichten sprach, steht nun das neue Beauty-Segment im Fokus.

Foto: Fashionette

DER AKTIONÄR: Im vierten Quartal (ab Oktober) wollen Sie mit „Beauty-Produkten“ ein neues Geschäftsfeld erschließen: Welche konkrete Strategie verfolgen Sie dabei und welche Ergebnisbeträge erhoffen Sie sich von diesem Segment?

Daniel Raab: Unsere dynamischen und profitablen Wachstumsziele umfassen neben der geografischen Expansion auch den Ausbau unseres Sortiments in bestehenden sowie in angrenzenden Produktkategorien. Unser Ziel ist es, unseren Kundinnen ein breites, aber sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Premium- und Luxus-Modeaccessoires anzubieten, die ihr Outfit vervollständigen und akzentuieren. Dazu zählt für uns die passende Handtasche genauso wie der passende Lippenstift. Mit dem Launch unserer neuen Beauty-Kategorie gehen wir daher den nächsten logischen Schritt im Sinne unserer Strategie 'profitabel schneller als der Markt zu wachsen'. Dabei stützen wir uns auf Marktforschungsergebnisse, die zeigen, dass in dieser Kategorie das größte Cross-Selling-Potenzial liegt. So haben Frauen, die in den vergangenen zwei Jahren eine Designertasche gekauft haben, auch zu 91 Prozent Premium- und Luxus-Beautyprodukte gekauft. Mit dem Launch der neuen Kategorie beabsichtigen wir nicht nur, unser Neukunden-Wachstum zu beschleunigen, sondern auch die Kauffrequenz unserer Kundinnen sowie unsere Cross-Sellings zu erhöhen.

Welche Marken werden Kunden im Beauty-Segment zukünftig vorfinden?
Bei Fashionette setzten wir unseren Fokus ganz gezielt auf Modeaccessoires aus dem Premium- und Luxussegment. Auch unsere neue Kategorie Beauty zahlt auf diese einzigartige Positionierung ein. Zum Launch werden wir zunächst Beauty-Produkte von mehr als 100 Premium- und Luxusmarken anbieten, die alle typischen Produktkategorien abdecken: Make-up, Körper- und Gesichtspflege sowie Duft und Haarprodukte.

Wird die Anzahl der verfügbaren Marken im kommenden Quartal weiter zulegen?
Die kontinuierliche Erweiterung unseres Sortiments ist eine unserer drei strategischen Prioritäten – neben der regionalen Expansion und den fortlaufenden Investitionen in unsere Prozesse und unsere proprietäre IT- und Datenplattform. So konnten wir es bisher in jeder Periode schaffen, die Anzahl unserer Produkte und Marken maßgeblich zu steigern, um unseren Kundinnen eine breite, aber kuratierte Auswahl an Premium- und Luxus-Modeaccessoires anzubieten. Im ersten Halbjahr 2021 zuletzt um 45 Prozent bei unseren Produkten und um 18 Prozent bei unseren Marken, verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020. Wir sind sehr stolz, im kommenden Quartal nun mehr als 290 Premium- und Luxusmarken anbieten zu können. Und wir werden unser Produktangebot dank unseres datenbasierten Geschäftsmodells auch weiterhin optimieren, um unseren Kundinnen ein noch individuelleres Shoppingerlebnis zu ermöglichen.

Warum sollten Kunden ausgerechnet bei Fashionette und nicht bei anderen Online-Shops wie Zalando, Valmano, Christ.de oder Bijou Brigitte kaufen?

Fashionette basiert auf einer innovativen, proprietären IT- und Datenplattform. Modernste Technologien und künstliche Intelligenz treffen auf über zehn Jahre Erfahrung im hoch emotionalen Premium- und Luxussegment. Diese Kombination macht es möglich, unseren Kundinnen eine stark personalisierte Auswahl an Premium- und Luxus-Modeaccessoires anzubieten. Dabei arbeiten wir leidenschaftlich an der kontinuierlichen Erweiterung unseres Sortiments – und mit großem Erfolg. Etwa drei Viertel unserer wiederkehrenden Kundinnen haben im ersten Halbjahr 2021 Premium- und Luxus- Modeaccessoires aus mindestens zwei verschiedenen Produktkategorien gekauft. Diesen Erfolg wollen wir natürlich ausbauen. Durch die erfolgreiche Akquisition des niederländischen Online-Retailers für hochwertige Modeaccessoires Brandfield sind wir zudem in weitere regionale Märkte vorgedrungen.

Können Sie sich mittelfristig eine Sortimentserweiterung um Parfüm vorstellen?
Wir werden bereits zum Beauty Launch eine kuratierte Auswahl an Parfums verschiedener Premium- und Luxusmarken anbieten. Wie gewohnt werden wir das Feedback unserer Kundinnen auch für die neue Kategorie Beauty nutzen, um unser Produkt- und Markenportfolio kontinuierlich weiterzuentwickeln. Auf diese Weise findet man auf unseren Online-Plattformen stets das jeweils passende Produkt.

Fashionette (WKN: A2QEFA)

Fashionette ist in einem absolut dynamisch wachsenden Markt unterwegs: Online-Handel mit Luxus-Produkten. Zudem ist das Düsseldorfer Unternehmen dabei, neue Geschäftsfelder zu erschließen – strategisch der richtige Schritt. Bekommt der Online-Spezialist nun auch, wie im Interview-Teil-1 angekündigt, kurzfristig seine Logistik-Liefer-Probleme in den Griff, dürfte der Aktie eine signifikante Kurserholung bevorstehen. Wichtig ist, dass die psychologisch wichtige 20-Euro-Marke verteidigt wird. DER AKTIONÄR hält Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden. Watchlist!