Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
11.03.2016 Jonas Groß

Facebook und Amazon greifen an - Live-Sportübertragung im Fokus

-%
Facebook

Facebook will seinen Nutzern künftig auch Live-Videos von Sportereignissen anbieten. Dafür wird bald ein eigenes Sportportal „Sport Stadium“ starten. Dadurch wird es für Nutzer des Sozialen Netzwerks möglich, Sportereignisse live zu verfolgen und darüber zu diskutieren. Aktuell verhandelt Facebook über die Übertragungsrechte der amerikanischen Footballliga NFL.

Ausbau des Video-Angebots

Facebooks Vizepräsident für strategische Partnerschaften Dan Rose bestätigte das Interesse, die NFL auf die Plattform zu bringen. Doch neben Facebook gibt es eine Vielzahl anderer Bewerber für den Zuschlag. Schwergewichte wie Amazon und Verizon verhandeln auch mit der NFL. Facebook möchte durch die Übertragungsrechte sein Live-Streaming-Angebot erweitern. Der Konzern profitiert von einem Ausbau der Videoplattform, da dann von Kunden mehr Werbeanzeigen geschaltet werden können. Dabei ist das Advertising bei Online-Videos besonders lukrativ. Das würde die Finanzkraft des Unternehmens deutlich verbessern, weil Facebook seine liquiden Mittel fast ausschließlich aus Werbeeinnahmen generiert.

Übernahme

Am Donnerstag gab Facebook die Übernahme von Masquerade Technologies bekannt. Das Unternehmen bietet die derzeit angesagte App MSQRD an. Mithilfe von MSQRD lassen sich lustige Bilder und Videos erstellen. In der Vergangenheit bewies Facebook bei Übernahmen ein gutes Händchen, wie man am Boom der Töchter Whatsapp und Instagram sieht.

Kaufen!

Die Geschäfte bei Facebook laufen rund, die Werbeeinnahmen sprudeln. Der weitere Ausbau der Videoangebote mit Sport-Events wird die Einnahmen weiter nach oben treiben. Das Potenzial der Aktie ist noch nicht ausgereizt. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 120 Euro. Neuanleger können weiterhin zugreifen.

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2