25.04.2019 Martin Weiß

Facebook. Aktie schnellt nach Q1-Zahlen auf höchsten Stand seit 9 Monaten

-%
Facebook
Trendthema

Mit erneut bärenstarken Quartalszahlen belegt Facebook, dass die öffentliche Kritik an Datenschutz und Fake-News dem operativen Geschäft nicht schadet. Die Aktie steht am Donnerstag kurz vor dem Ausbruch über die 200-Dollar-Marke. Sollten Anleger jetzt noch auf den Zug aufspringen?

Die Aktie von Facebook notiert aktuell bei 199 Dollar rund 9 Prozent über dem Vortagesschlusskurs und damit so hoch wie zuletzt im Sommer 2018.

Damals war das Papier zunächst auf Rekordhoch gelaufen, bevor Aussagen des Managements zu geringeren Wachstumsraten das Anlegervertrauen erschütterte und zu einem Kurssturz führte. 

Von der schlechten Stimmung ist nicht mehr viel übrig - zu Recht, wie die Q1-Zahlen belegen. Aus Sicht des AKTIONÄR bemerkenswert ist die stark gestiegene Zahl der Werbekunden für Stories auf 3 Millionen (Q4: 2 Mio.) und der starke Zuwachs bei den Werbeeinblendungen um 32 Prozent.

Die Entwicklung bei Stories spricht dafür, dass sich die positiven Trends bei Facebook insgesamt fortsetzen, denn: Der Preis für Online-Ads auf Stories liegt um 20 bis 50 Prozent unter denen für Feed.

In den kommenden Quartalen dürfte Facebook die Preise anziehen, auch, weil es Stories auf allen Kanälen auf über 500 Millionen aktive Nutzer bringt.

DER AKTIONÄR meint: Facebook hat das zweite Mal in Folge mit den Quartalszahlen positiv überrascht und das Wachstum dürfte über das Frühjahr/Sommer anhalten. Anleger sollten an bestehenden Positionen festhalten bzw. an schwächeren Tagen zukaufen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Facebook.