Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Börsenmedien AG
15.01.2014 Marion Schlegel

Evotec-Aktie: Was ist denn da los?

-%
DAX

Nur kurz währte die Konsolidierungsphase bei Evotec. Mittlerweile sieht man wieder das schon fast gewohnte Bild der vergangenen Monate: Evotec ist Tag für Tag unter den absoluten Top-Performern des TecDAX. Auch am Dienstag konnte der Titel erneut fast drei Prozent zulegen auf zuletzt 4,33 Euro. Damit rangierte die Biotech-Aktie auf Rang zwei des TecDAX nur knapp hinter der Top-Aktie des Tages Compugroup.

Ausbruch gelungen

Der jüngste Kursschub hat das charttechnische Bild erneut weiter aufgehellt. So gelang Evotec der Sprung über das Dezemberhoch bei 4,24 Euro, was als weiteres Kaufsignal zu werten ist. Kurzfristig ist damit Luft bis in den Bereich von 4,50 Euro. Die nächsten Kursziele liegen dann bei etwa 4,77 Euro, wo noch ein Gap vom November vergangenen Jahres zu schließen ist sowie bei 5,08 Euro, dem Jahreshoch 2013.

Foto: Börsenmedien AG

Stopp leicht nachziehen

Anleger bleiben in jedem Fall bei Evotec weiter engagiert. Der Stopp sollte leicht auf 3,20 Euro nachgezogen, also knapp unter das Tief der letzten Korrekturbewegung. Das 12-Monats-Kursziel sieht DER AKTIONÄR bei 7,50 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Evotec - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9