9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
03.08.2021 Maximilian Völkl

E.on vor den Zahlen: Das klingt richtig gut

-%
E.on

Stück für Stück hat sich die E.on-Aktie in den vergangenen Wochen nach oben gearbeitet. Die Kurslücke, die nach dem Dividendenabschlag im Mai aufgegangen war, wurde inzwischen geschlossen. Starke Zahlen könnten dem Versorger in der kommenden Woche nun ein neues Post-Corona-Hoch bescheren.

Am Mittwoch, 11. August, präsentiert E.on die Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Analyst Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler zeigt sich im Vorfeld optimistisch. Das zweite Quartal dürfte die Trendwende nach Jahren rückläufiger Gewinne bestätigen, so der Experte. Er rechnet mit einer ähnlichen Gewinndynamik wie im ersten Quartal.

Das EBIT sollte sich demnach dank der 600 Millionen Euro schweren Kompensationszahlung des Bundes für den Atomausstieg verdoppeln. Hoymann erwartet, dass E.on auch das operative Jahresziel mindestens um diesen Betrag anheben wird. Das Kursziel für die Aktie erhöhte er deshalb noch einmal von 13,30 auf 13,60 Euro – knapp 30 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Die Einstufung lautet entsprechend weiter „Buy“.

E.on (WKN: ENAG99)

Das Chartbild bei E.on sieht vielversprechend aus, die positiven Aussagen von Analystenseite kommen ebenfalls gut an. Mit starken Zahlen könnte der DAX-Titel weiter zulegen. Konservative Anleger bleiben unverändert an Bord. Klar bleibt aber: Andere Werte werden auch in Zukunft mehr Dynamik aufweisen.