02.05.2012 Michael Herrmann

E.on: Starker Auftakt, positiver Ausblick

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie des Energieversorgers E.on ist heute besonders im Fokus der Anleger. Nachdem am Morgen bereits Berichte über einen anstehenden Abschluss der Verkaufsgespräche für die Gasnetztochter Aufsehen erregten, hat der Konzern nach gutem Jahresauftakt seine Prognose für 2012 bestätigt.

Für das erste Quartal 2012 erwartet der Energieversorger E.on ein EBITDA von rund 3,8 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren es lediglich 3,5 Milliarden Euro. Beim für die Dividendenberechnung wichtigen nachhaltigen rechnet E.on mit einem Überschuss von rund 1,7 Milliarden Euro, nach 1,3 Milliarden Euro im Vorjahr. Die Veröffentlichung der Zahlen kommt überraschend. Ursprünglich sollten sie erst am 9. Mai vorgelegt werden.

Ausblick bestätigt

Auch für das Gesamtjahr ist E.on zuversichtlich. Der Energieriese hat die bisher ausgegebene Bandbreite von einem EBITDA in der Höhe von 9,6 bis 10,2 Milliarden Euro bestätigt. Der nachhaltige Konzernüberschuss dürfte nach Ansicht des DAX-Konzerns im laufenden Jahr zwischen 2,3 und 2,7 Milliarden Euro liegen.

Einschätzung bestätigt

Die Zahlen für das erste Quartal und der positive Jahresausblick bestätigen die positive Einschätzung des AKTIONÄR. E.on hat die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft weitestgehend gestellt und wird die deutsche Energiewende meistern. Die Aktie ist weiterhin erste Wahl unter Deutschlands Energieversorgern und hat immenses Aufwärtspotenzial.