08.12.2013 Michael Herrmann

E.on-Kursziel: 10 oder 17 Euro? Das sagen die Experten!

-%
DAX
Trendthema

Bei welchem Kurs ist die Aktie von E.on fair bewertet? Diese Frage stellen sich derzeit drei Dutzend Analysten. DER AKTIONÄR zeigt, zu welchem Ergebnis sie dabei kommen.

Wie der Gesamtmarkt um DAX, Dow & Co hat auch die Aktie des Energieriesen E.on eine schwache Handelswoche hinter sich. Dadurch hat sich das Chartbild der Versorger-Aktie wieder deutlich eingetrübt. Auch bei den Analysten ist das Stimmungsbild weiterhin bescheiden.

Optimisten in der Minderheit

15 von 36 Experten raten dazu die E.on-Aktie zu verkaufen. Dem stehen lediglich acht Kaufempfehlungen gegenüber. 13 Experten sind neutral eingestellt. Am Optimistischsten sind Goldman Sachs und Bryan Garnier & Cie. Beide Finanzhäuser geben ein Kursziel von 17 Euro aus. Das Feld der Bären führt nach wie vor Vincent Gilles von der Credit Suisse an, der die Aktie bei lediglich zehn Euro fair bewertet sieht.

Unberechtigte Skepsis

Im Schnitt geben die Analysten ein Kursziel von 12,83 Euro aus. Das impliziert ein Abwärtspotenzial von gut fünf Prozent. Diese Skepsis ist vollkommen übertrieben. DER AKTIONÄR sieht für Anleger mit langem Atem nach wie vor gute Chancen auf eine Erholung des Kurses bis 18,50 Euro. Ein Stopp bei 12,50 Euro sichert ab, sollte es wider Erwarten noch einmal ungemütlich werden.