08.05.2019 Marion Schlegel

Endlich: Morphosys startet wieder durch, Aktie gewinnt über 4 Prozent – das müssen Sie jetzt wissen!

-%
Morphosys
Trendthema

Im laufenden Jahr lief es für die Aktie von Morphosys bislang alles andere als gut. Noch Ende Januar notierte der Wert bei 105,50 Euro. Bis Mitte März verlor das Papier fast ein Viertel seines Wertes auf zeitweise 79,70 Euro. Doch die Schwächephase scheint nun überstanden zu sein. Das Unternehmen gewinnt am heutigen Mittwoch mehr als vier Prozent und ist damit der mit Abstand beste Wert des Tages im MDAX. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen United Internet mit plus 2,8 Prozent und Metro mit plus 2,4 Prozent.

Mit dem jüngsten Kursschub ist das Papier von Morphosys an einen immens wichtigen Widerstand heran gelaufen: die 200-Tage-Linie im Bereich von 95 Euro. Gelingt der Sprung hierüber, würde dies ein neues charttechnisches Kaufsignal für die Aktie bedeuten. DER AKTIONÄR empfiehlt bei der Aktie von Morphsoys ganz klar, weiter an Bord zu bleiben. In den kommenden Monaten stehen noch einiges an Newsflow bevor.

Quelle: Morphosys

Am Dienstagabend hat Morphosys die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlicht. „Wir sind sehr gut in das Jahr 2019 gestartet, mit signifikanten Erfolgen in unseren firmeneigenen und Partner-Programmen sowie in der Unternehmensentwicklung”, erklärte der Vorstandsvorsitzende Simon Moroney. „Die laufende Einreichung bei der FDA verläuft weiterhin nach Plan, was eine mögliche Zulassung in den USA Mitte 2020 unterstützen könnte”, so Moroney zum Wirkstoff MOR208, den das Unternehmen zukünftig unter dem Namen Tafasitamab führen wird. Zudem führe Morphosys Gespräche mit den europäischen Behörde: „Ein erfolgreicher Abschluss könnte dazu führen, dass MOR208 (Tafasitamab) in Europa früher auf dem Markt kommen könnte als bisher angenommen”, so Moroney.

Zu Wochenbeginn erst meldete Morphosys, dass man zusammen mit dem Partner I-Mab Biopharma mit MOR202/TJ202 mit einer Phase-3-Studie beim Multiplen Myleom begonnen hat. Die Behandlung des ersten Patienten in dieser Studie löst eine Meilensteinzahlung an MorphoSys in Höhe von 3 Millionen US-Dollar aus.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.