Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
02.06.2015 Alfred Maydorn

Eight Solutions: Rekordgewinn bei 0,50-Euro-Aktie – jetzt Vollgas bei Big Data

-%
DAX

Das kleine kanadische Technologieunternehmen Eight Solutions hat im ersten Quartal 2015 das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte vorgelegt. Bei einem Umsatz von 6,44 Millionen Dollar wurde ein Gewinn von 5,34 Millionen Dollar erzielt. Mit diesem Geld soll jetzt das neue Big-Data-Geschäft aggressiv vorangetrieben werden. 

Der satte Gewinn von Eight Solutions ist in erster Linie auf den Verkauf des 3D-Filmgeschäftes an Prime Focus zurückführen, für den das Unternehmen eine Abschlagzahlung von 5,8 Millionen Dollar erhalten hat. Nach dem Verkauf des ursprünglichen Kerngeschäftes will sich Eight Solutions jetzt voll auf die Firmensparte Cumul8 fokussieren, die Big-Data-Software entwickelt und vertreibt. 

Bis zu drei Millionen Dollar pro Jahr

Das neue Geschäft ist noch relativ umsatzschwach, wächst aber stark. Zur Finanzierung des Wachstums kann Eight Solutions zukünftig auf weitere Zahlungen von Prime Focus verfügen. Jährlich erhält der Konzern bis zu zwei Millionen Dollar an Lizenzgebühren und eine weitere Million für Service-Dienstleistungen. 

Aggressives Wachstum

Das Management von Eight Solutions will sich voll auf den Milliardenmarkt Big Data fokussieren, der Analyse großer Datenmengen. Hier hat man bereits die ersten Kunden, unter anderem aus Indien. Eight-Solutions-Chef Rory Armes sieht sein Unternehmen bestens aufgestellt und hat „aggressives Wachstum“ angekündigt. 

Spekulativ Kaufen

Die Aktie von Eight Solutions hat sich im Zuge der Neuausrichtung klar von ihren Tiefstkursen absetzen können und wieder die Marke von 0,50 Euro erreicht. Auf diesem Niveau wird das Unternehmen mit rund 25 Millionen Euro bewertet. Zuwenig in Anbetracht der regelmäßigen Lizenzeinnahmen und der guten Perspektiven im Big-Data-Geschäft. Die Aktie hat mindestens ein Kurspotenzial von 100 Prozent. Zur Absicherung dieses spekulativen Investments sollte bei 0,37 Euro ein Stoppkurs platziert werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0