Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Börsenmedien AG
27.01.2014 Werner Sperber

Ebay: 2 Prozent Icahn, 30 Prozent Kursplus; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Experten der Euro am Sonntag verweist auf die guten Zahlen von Ebay für das vierte Quartal des vergangenen Jahres 2013. Dabei entwickelt sich die auf Dienstleistungen zum Bezahlen über das Internet spezialisierte Tochterfirma Paypal sehr gut. Das wiederum brachte den Investor Carl Icahn dazu, von John Donahoe, Vorstandsvorsitzender des Internet-Auktionshauses, zu fordern, Paypal von Ebay abzuspalten. Donahoe erklärte, das stehe nicht zur Debatte. Icahn kaufte 0,8 Prozent der Aktien von Ebay und soll nun einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, welche sich auf "Kreise" beruft, diesen Anteil auf fast zwei Prozent erhöht haben. Icahn will dadurch zwei seiner Vertrauten in den Verwaltungsrat von Ebay bringen. Das, sowie die Zahlen, kamen bei den Anlegern gut an, wobei es der Aktienkurs nicht schaffte, den Widerstand bei 44 Euro zu überwinden. Doch Ebay wächst dank Paypal weiter. Deshalb und aufgrund der Spekulationen um eine Abspaltung von Paypal sollten Investoren die Aktie mit einem Kursziel von 52 Euro sowie einem Stopp-Loss bei 34 Euro kaufen.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)

Die aussichtsreichsten, interessantesten oder innovativsten Anlagetipps der "Börsenwelt" sind – einzig und alleine - im wöchentlich erscheinenden "Börsenwelt Börsenbrief" zu finden.  


205% First Solar/ 280% ProSieben-Call/ 320% Euro-AUD-Call
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Buchtipp: Gut investiert

Danielle Town hatte keine Lust auf Begriffe wie „Port­folio“ oder „Rendite“ – bis sie eines Tages erkannte: Ich muss mich um meine Finanzen kümmern, und zwar ernsthaft. Was tut eine Tochter, wenn sie nicht mehr weiterweiß? Sie fragt ihren Vater um Rat. Und wenn eine Tochter in Sachen Finanzen nicht mehr weiterweiß, zahlt es sich im wahrsten Sinne des Wortes aus, wenn dieser Vater der Börsenguru Phil Town ist. Zusammen mit ihm entwickelte Danielle einen 12-Monats-Plan, ausgerichtet an den Weisheiten der Value-Investing-Legenden Warren Buffett und Charlie Munger. Deren Methode wird ebenso vermittelt wie die Erkenntnis, dass uns in erster Linie unsere eigenen Überzeugungen auf dem Weg zum Wohlstand in die Quere kommen. Ein Buch für alle jetzigen und kommenden Anleger, die ihr Vermögen an der Börse in die eigenen Hände nehmen wollen.

Autoren: Town, Danielle
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 22.02.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-604-2