Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
13.03.2020 Leon Müller

Dow Jones startet mit 1.000-Punkte-Plus

-%
DowJones

Die Börsen in Europa haussieren. Auch an der Wall Street zeichnet sich am Nachmittag ein freundlicher Handel ab. Zum Auftakt startet der Dow Jones mit einem Plus von über 1.000 Punkten in den Handelstag. Besonders stark entwickeln sich die größten Verlierer der Corona-Krise: Airline-Aktien gewinnen zweistellig. Aber auch andere Titel sind gefragt, darunter Oracle.

Noch am Donnerstag erlitt der Dow Jones den größten Einbruch seit 1987. Und war damit nicht allein, auch in Frankfurt und an vielen anderen Börsen rund um die Welt brachen die Kurse in sich zusammen. Am Freitag zeigt sich der Markt von seiner anderen Seite: in Europa springen die Notierungen in die Höhe. Die Wall Street folgt. Der Dow Jones notiert unmittelbar nach Handelsaufnahme bei 22.453 Punkten – ein Plus von 1.253 Punkten oder 5,91 Prozent zum Vortag.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Oracle nach Zahlen gefragt

Unter den Einzelwerten stechen neben Airline-Aktien und Kreuzfahrtgsellschaften die Papiere von Oracle hervor. Das Technologie-Unternehmen hat nach erster Sichtung der Ergebnisse ein starkes drittes Geschäftsquartal hinter sich. Florierende Cloud-Services verhalfen dem SAP-Rivalen im vergangenen Geschäftsquartal zu einem überraschend deutlichen Umsatzplus. Oracle verteuern sich um über zwölf Prozent.