25.01.2016 Thorsten Küfner

Dividendenperle McDonald’s: Die Börse liebt es immer noch – Allzeithoch!

-%
DAX
Trendthema

In den vergangenen Monaten überwogen bei der Berichterstattung über McDonald’s eindeutig die Negativ-Meldungen beziehungsweise mitunter bereits die Untergangsszenarien. Demnach würden sich kaum noch Menschen in die Filialen der Restaurant-Kette verirren. Die jüngsten Zahlen belegen diese These jedoch nicht.

Denn der neue Kurs bei der weltgrößten Fast-Food-Kette trägt Früchte. Neue Frühstücksangebote und ein verbesserter Service lockten im vierten Quartal mehr Kunden in die Restaurants. Allerdings blieb am Ende wegen des starken US-Dollar dann doch weniger Umsatz hängen als im Vorjahr. Die Erlöse gingen in den letzten drei Monaten des Jahres um 4 Prozent auf 6,34 Milliarden Dollar zurück, wie McDonald's am Montag mitteilte. Der bereinigte Umsatz, auf den die Analysten schauen, stieg hingegen um fünf Prozent und damit stärker als erwartet. Auch beim Gewinn schnitt McDonald's besser ab als von vielen gedacht. Unter dem Strich verbesserte sich der Überschuss um 10 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar.

Aktie auf neuem Rekordhoch
Die Aktie zog im Zuge der besser als erwarteten Quartalszahlen deutlich an und markierte ein weiteres Allzeithoch. Bereits investierte Anleger bleiben beim Dividendenaristokraten, der seit 1977 regelmäßig die Dividende anhebt, an Bord. Der Stopp sollte bei Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4