Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
25.01.2016 Thorsten Küfner

Dividendenperle McDonald’s: Die Börse liebt es immer noch – Allzeithoch!

-%
DAX

In den vergangenen Monaten überwogen bei der Berichterstattung über McDonald’s eindeutig die Negativ-Meldungen beziehungsweise mitunter bereits die Untergangsszenarien. Demnach würden sich kaum noch Menschen in die Filialen der Restaurant-Kette verirren. Die jüngsten Zahlen belegen diese These jedoch nicht.

Denn der neue Kurs bei der weltgrößten Fast-Food-Kette trägt Früchte. Neue Frühstücksangebote und ein verbesserter Service lockten im vierten Quartal mehr Kunden in die Restaurants. Allerdings blieb am Ende wegen des starken US-Dollar dann doch weniger Umsatz hängen als im Vorjahr. Die Erlöse gingen in den letzten drei Monaten des Jahres um 4 Prozent auf 6,34 Milliarden Dollar zurück, wie McDonald's am Montag mitteilte. Der bereinigte Umsatz, auf den die Analysten schauen, stieg hingegen um fünf Prozent und damit stärker als erwartet. Auch beim Gewinn schnitt McDonald's besser ab als von vielen gedacht. Unter dem Strich verbesserte sich der Überschuss um 10 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie auf neuem Rekordhoch
Die Aktie zog im Zuge der besser als erwarteten Quartalszahlen deutlich an und markierte ein weiteres Allzeithoch. Bereits investierte Anleger bleiben beim Dividendenaristokraten, der seit 1977 regelmäßig die Dividende anhebt, an Bord. Der Stopp sollte bei Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
McDonald's - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8