06.08.2015 Maximilian Völkl

Dividendenperle Freenet: Zahlen-Überraschung – Aktie springt auf Rekordhoch

-%
DAX
Trendthema

Am Mittwochabend hat der Mobilfunkanbieter Freenet Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht. Dank einer gestiegenen Kundenzahl hat der Konzern mehr umgesetzt und operativ mehr verdient. An der Börse kamen die News zunächst gut an, die Aktie hat am Abend ein neues Rekordhoch markiert.

Von April bis Ende Juni hat Freenet den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3,5 Prozent auf 752,5 Millionen Euro gesteigert. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 1,7 Prozent auf 89,1 Millionen Euro. Allerdings sank der Überschuss wegen einer höheren Steuerlast allerdings um 2,9 Prozent auf 54,9 Millionen Euro. Mit den Zahlen übertraf der TecDAX-Konzern die Erwartungen der Experten beim Umsatz und erfüllte sie beim operativen Ergebnis.

Für die Zukunft sieht sich Freenet ebenfalls gut gerüstet. Das Management um Vorstandschef Christoph Vilanek bestätigte den Ausblick. Im Jahr 2015 soll sich der Umsatz nach einem Rückgang im Vorjahr stabilisieren und 2016 leicht steigen. Beim EBITDA plant Freenet mit 370 Millionen Euro ein kleines Plus von gut einem Prozent ein. 2016 soll dieser Wert dann erneut leicht zulegen.

Aktie nach Ausbruch

Nach den starken Zahlen hat die Freenet-Aktie zwischenzeitlich ein neues Rekordhoch aufgestellt. Die Aussichten bleiben gut. Mit dem Fokus auf lukrative Vertragskunde geht das Unternehmen den richtigen Weg. Ebenfalls attraktiv: Freenet glänzt mit einer starken Dividendenrendite von derzeit 5,2 Prozent. Für Trader bietet sich eine Einstiegschance.

(Mit Material von dpa-AFX)


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4