7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
22.06.2015 Stefan Limmer

Deutsche Telekom: Top-Gewinner im DAX – UBS empfiehlt zum Kauf

-%
DAX

Die Papiere der Deutschen Telekom führen am Montag mit Abstand die Gewinnerliste im DAX an. Nach einem längeren Abverkauf hat sich die charttechnische Situation durch das Kursplus wieder aufgehellt. Für Rückenwind sorgt zudem eine positiveAnalysteneinschätzung.

Die Schweizer Großbank UBS hat Deutsche Telekom nach der Auktion neuer Mobilfunkfrequenzen in Deutschland auf "Buy" belassen. „Mit insgesamt 5,1 Milliarden Euro haben die Mobilfunkunternehmen für die Frequenzen deutlich mehr geboten als den Mindestpreis“, so Analyst Polo Tang in einer Studie vom Montag.
Auch die Deutsche Telekom zeigte sich zufrieden. „Mit den erworbenen Frequenzen werden wir die Digitalisierung Deutschlands weiter vorantreiben“, erklärte Deutschland-Chef der Telekom, Niek Jan van Damme. Damit werde der Konzern seinem Anspruch gerecht, den Kunden das beste Mobilfunknetz zu bieten. Insgesamt zahlten die Bonner für die Nutzungsrechte 1,8 Milliarden Euro.

Kaufsignal

Die 15-Euro-Marke hat zuletzt gehalten. Mit dem Ausbruch über den horizontalen Widerstand bei 16 Euro wurde ein frisches Kaufsignal generiert. Damit ist nun wieder der Weg zum Jahreshoch frei. Anleger können einen Fuß in die Tür setzen und eine erste Position eröffnen.


(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8