7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Walt Disney
02.03.2020 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Mega-Deal mit Walt Disney?

-%
Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom will seine MagentaTV-Plattform ausbauen. Mit neuen Streaming-Angeboten wie Filmen und Serien und einem zunehmend umfangreichen Sportangebot will sich der Mobilfunkkonzern ein neues Standbein aufbauen. Ein spektakulärer Deal mit Walt Disney scheint nun möglich.

Die Deutsche Telekom verhandelt mit Walt Disney über die Integration des Streamingdiensts Disney+, der am 24. März in Europa startet, in die MagentaTV-Plattform, sagte Privatkundenchef Michael Hagspihl in einem Telefoninterview mit Bloomberg News. Ein erfolgreicher Abschluss würde das TV-Produkt deutlich stärken.

Zuletzt hatte die Telekom bereits für Aufsehen gesorgt, als die Fernsehrechte für die Fußball-Europameisterschaft 2024 erworben wurden. Der Konzern hält die Verwertungsrechte für alle 51 Spiele. Es wird nun auch spekuliert, dass die Telekom für die Rechte an der Bundesliga mitbieten wird. Eine finale Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, dürfte hier aber erst Mitte Mai fallen.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

MagenaTV ist bisher lediglich ein Nischenprodukt. Doch ein Deal mit Disney und ein Erfolg bei der Bundesliga-Vergabe könnten dies schnell ändern. Im Fokus bleibt zunächst aber die Milliardenfusion in den USA mit Sprint. Hier winken hohe Synergieeffekte. Anleger bleiben bei der Aktie an Bord.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
Walt Disney - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8