Dividenden-Boom: jetzt bis zu 10 % Rendite rausholen
Foto: Börsenmedien AG
02.01.2014 Markus Bußler

Deutsche Telekom: Keine Angst vor der Konkurrenz

-%
Deutsche Telekom

Als Staatskonzern war die Deutsche Telekom in Deutschland einst Monopolist. Doch mittlerweile muss sich das Unternehmen mit zahlreichen Konkurrenten auseinandersetzen. Doch das Unternehmen ist optimistisch, in den kommenden Quartalen Marktanteile hinzuzugewinnen.

Die Deutsche Telekom will ihre Marktführerschaft auf dem Heimatmarkt in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Das kündigte der Deutschland-Chef des Telekommunikationsriesen, Niek Jan van Damme, in der Rheinischen Post an. Wachstumschancen sieht der Manager vor allem beim konzerneigenen TV-Angebot Entertain und bei Breitbandanschlüssen. 

Vorsprung nutzen und ausbauen

Die Pläne des Mobilfunkanbieters Telefónica Deutschland (O2), durch den Zusammenschluss mit dem Rivalen E-Plus zum nach Kundenzahl größten Mobilfunkanbieter in Deutschland aufzusteigen, sieht der Manager zumindest vorläufig nicht als Bedrohung für die Telekom. „Ich bin mir sicher, dass die beiden Unternehmen bis 2015 stark mit sich beschäftigt sind. Wir werden unseren bisherigen Vorsprung nutzen und ausbauen“, sagte er. 

Ein Kraftakt

Auch die Pläne des Wettbewerbers Vodafone, der Telekom nach der Übernahme von Kabel Deutschland mehr Konkurrenz im Festnetz zu machen, sieht Van Damme gelassen. „Die Integration von Kabel Deutschland wird ein Kraftakt - immerhin müssen da verschiedene Netze, Standorte und Organisationen zusammengeführt werden“, urteilte er. Die Telekom habe trotz harter Konkurrenz und sinkender Preise noch Wachstumsaussichten und wolle ihre Marktführerschaft weiter ausbauen.

Foto: Börsenmedien AG

Kurzfristig sieht es für die T-Aktie gut aus. Nach dem charttechnischen Break eröffnet sich weiteres Potenzial bis zunächst 13 Euro. Mittelfristig dürfte das DAX-Papier die Marke bei 16 Euro ins Visier nehmen. Ein Stopp bei 9,50 Euro sichert die Position nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot