19.03.2019 Michel Doepke

Der Startschuss ist gefallen: Biotech-Rallye in China – so fahren Sie jetzt mit!

-%
HUTCHISON CH.MEDI...
Trendthema

Eine zeitnahe Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die Ankündigung, den Zugang zu Krebsmedikamenten im Reich der Mitte zu erleichtern, haben Biopharma-Aktien mit Schwerpunkt China wieder Schwung verliehen. Doch die Werte haben nach der zuvor scharfen Korrektur weiteres Upside-Potenzial. Anleger können unter anderem mit dem AKTIONÄR China Biotech Index an der Entwicklung partizipieren. Für mutige Anleger lohnt sich indes ein Blick auf einen hochinteressanten Einzelwert.

Hutchison China Meditech: Heiße Kiste

Hutchison China Meditech (kurz Chi-Med) ist ein spannendes Biotech-Unternehmen aus China, das bereits eine Zulassung hat. Mit dem Krebswirkstoff Fruquintinib kann ab September 2018 Darmkrebs im Reich der Mitte therapiert werden. Chi-Med will den großen Hoffnungsträger auch in anderen Indikationen auf den Markt bringen – besonders spannend: Kombi-Therapien mit anderen Krebsmitteln wie Immuntherapeutika oder Chemotherapien. Mit diesem Ansatz versucht sich Chi-Med auch bei anderen Wirkstoffen in der Pipeline: Savolitinib und Surufatinib. Mit Ersterem experimentieren die Chinesen gemeinsam mit Imfinzi, dem Immuntherapeutikum von Astrazeneca. In den kommenden Monaten ist mit der Auswertung weiterer Studienprogramme zu rechnen, die der spekulativen Chi-Med-Aktie wieder Auftrieb verleihen könnten.

Dass auch Chi-Med Rückschläge in der Entwicklung verdauen muss, zeigten die Neuigkeiten vom Dezember. Die Fruquintinib-Kooperation mit Eli Lilly aus dem Jahr 2013 wurde zu Ungunsten von Chi-Med angepasst und auch das Update zum Krebswirkstoff Savolitinib konnte den Markt nicht überzeugen. Dennoch: Hutchison China Meditech hat eine unfassbar breite Pipeline mit interessanten Partnern und Produktkandidaten. Risikobewusste Anleger können eine Mini-Position eingehen, ein Stopp bei 16,50 Euro ist Pflicht! Der Mut wurde bereits belohnt. Seit der Empfehlung in Ausgabe 09/2019 beläuft sich das Kursplus auf knapp 13 Prozent.

AKTIONÄR CHina Biotech Index bleibt erste Wahl

Die Rahmenbedingungen für Pharma- und Biotech-Aktien mit einem Schwerpunkt in China passen. Spekulative Anleger können mit dem AKTIONÄR China Biotech Index einen Fuß in die Tür zum Reich der Mitte zu stellen. Die passenden Derivate zum Index finden Sie hier.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:
Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der FinTech Group AG, deren Tochtergesellschaft FinTech Group Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die FinTech Group Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die FinTech Group Bank AG hat mit Morgan Stanley eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Trade Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die FinTech Group Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die FinTech Group Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley Vergütungen für den Vertrieb dieser Finanzinstrumente.