14.02.2019 Thomas Bergmann

DAX-Stillstand: Das ist jetzt zu tun!

-%
DAX
Trendthema

Nach den starken China-Wirtschaftsdaten heute Morgen hat es nach einem Traumtag für den deutschen Aktienmarkt ausgesehen. Doch im Laufe des Vormittags bröckelten die Gewinne, sodass mittlerweile nur noch ein kleines Plus übrig geblieben ist. Das nächste Kaufsignal ist aber nicht weit weg.

Chinas Exporte sind zum Jahresauftakt unerwartet stark gestiegen. Die Ausfuhren legten im Vergleich zum Januar des Vorjahres um 9,1 Prozent auf 217,6 Milliarden Dollar zu, wie das Statistikamt in Peking am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten dagegen wie schon im Dezember mit einem Rückgang gerechnet.

Aus technischer Sicht wäre ein Anstieg über die Marke von 11.200 positiv zu werten. Ein starkes Kaufsignal entstünde aber erst bei Kursen oberhalb von 11.371, dem Jahreshoch 2019. Im Anschluss dürfte der DAX das Dezember-Hoch bei 11.566 angreifen.

DER AKTIONÄR hat in seiner Ausgabe 08/2019 ein Stop-Buy-Limit im Markt platziert. Alles Weitere zur Charttechnik erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4