28.01.2015 Thorsten Küfner

DAX-Schwergewicht Bayer: Kursziel kräftig angehoben

-%
DAX
Trendthema

Bayer ist derzeit das wertvollste deutsche Unternehmen. Bereits jetzt wird der Pharma- und Chemieriese an der Börse mit mehr als 100 Milliarden Euro bewertet. Und nach Ansicht der Experten der Citigroup ist dies noch deutlich zu wenig. Sie haben daher ihr Kursziel für die DAX-Titel kräftig erhöht.

Denn der für Bayer nun zuständige Analyst Peter Verdult hob in seiner jüngsten Studie die Gewinnprognosen bis zum Jahre 2019 an. Den fairen Wert sieht er nun bei satten 150,00 Euro. Zuvor lag das Ziel bei 110,00 Euro. Die Einstufung auf "Buy" belassen. Damit würden nun die Chancen und Risiken der geplanten Ausrichtung auf das Life-Science-Geschäft besser reflektiert. Die guten Aussichten für die Produktpipeline seien in den kommenden zwölf Monaten der wichtigste Treiber.

Kein Schnäppchen mehr
Bayers Management hat in den vergangenen Monaten sehr viel richtig gemacht, was die Börse allerdings auch gebührend belohnt hat. Sprich: Die Aktie ist mittlerweile recht ambitioniert bewertet. Wer die Aktie bereits besitzt, sollte angesichts des jüngsten Kaufsignals dennoch weiterhin daran festhalten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0