Börsen-Achterbahn: Jetzt richtig handeln
Foto: Shutterstock
16.04.2021 Marion Schlegel

DAX nimmt Kurs auf Allzeithoch, Rekordrallye an der Wall Street – das ist heute wichtig

-%
DAX

Starke US-Börsen dürften dem DAX zum Wochenausklang Kursgewinne bescheren. Der Broker IG taxiert den Leitindex am Morgen 0,2 Prozent höher auf 15.286 Punkte, womit er den nach Ostern aufgestellten Rekord bei knapp 15.312 Zählern ansteuern würde.

DAX (WKN: 846900)

Laut den Experten der Commerzbank kommt es den Aktienmärkten zu Gute, dass die großen US-Banken gute Ergebnisse verzeichneten, Konjunkturdaten aus den USA positiv überraschten und die US-Anleiherenditen weiter zurück gehen. In New York war die Rekordrallye bei den großen Indizes daraufhin am Vorabend weiter gegangen, der Dow Jones Industrial schaffte es erstmals über die Marke von 34.000 Punkten.

Der Dow Jones kletterte am Ende um 0,9 Prozent auf 34.035,99 Punkte und überwand damit die nächste runde Marke von 34.000 Punkten. Der S&P 500 rückte um 1,1 Prozent auf 4.170,42 Zähler vor. Der Nasdaq 100 legte mit 1,6 Prozent auf 14.026,20 Punkte noch stärker zu und schloss erstmals über der Marke von 14.000 Punkten.

Laut dem Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners sorgten die Hochs an der Wall Street auch in Europa für gute Laune und höhere Kaufbereitschaft. In Asien verlief der Handel jedoch gedämpfter, wenn auch meist mit positivem Vorzeichen. Thema dort war die Chinesische Wirtschaft, die mit einem Rekordwachstum ins neue Jahr gestartet ist.

Die Börsen Asiens haben zum Wochenausklang keine großen Sprünge gemacht. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, trat zuletzt auf der Stelle und der Hongkonger Hang-Seng-Index legte minimal um 0,1 Prozent zu. In Japan gewann der Leitindex Nikkei 225 mit 0,1 Prozent kaum mehr. Chinas Wirtschaft hat nach neuesten Daten die Corona-Krise weitgehend überwunden und ist mit einem Rekordwachstum ins neue Jahr gestartet.

Am heutigen Freitag geht die Berichtssaison in den USA weiter. Unter anderem berichtet Morgan Stanley über die Entwicklungen im ersten Quartal. Auf der Konjunkturseite gibt es zudem Daten zu den Baubeginnen und -genehmigungen sowie zum Verbrauchervertrauen der Uni Michigan.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0