+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
15.07.2020 Marion Schlegel

DAX & Co legen kräftig zu – MTU, Lufthansa und Drägerwerk an der Spitze

-%
DAX

Weitere Hoffnungsschimmer für einen Corona-Impfstoff haben den DAX nach zuletzt zähem Ringen am Mittwoch auf ein neues Hoch seit dem Viruscrash im Februar getrieben. An der runden Marke von 13.000 Punkte schrammte der deutsche Leitindex allerdings um Haaresbreite vorbei. Der DAX gewann letztlich 1,84 Prozent auf 12.930,98 Punkte, nachdem er rund eine halbe Stunde vor dem Handelsende sogar bis auf 12.999,84 Punkte geklettert war. DER AKTIONÄR spekuliert mit dem Turbo-Long mit der WKN DFL530 auf weitere steigende Kurse beim DAX.

DAX (WKN: 846900)

Der MDAX der mittelgroßen Börsenwerte stieg um 1,46 Prozent auf 27.078,72 Punkte. Er blieb knapp unter seinem Hoch von Anfang Juni.

Für anhaltend gute Laune sorgten ermutigende Aussagen über erste Tests mit einem möglichen Impfstoffkandidaten der US-Biotech-Firma Moderna. Die Probanden hätten Antikörper gegen den Erreger Sars-CoV-2 entwickelt, teilte das an der Studie beteiligte Nationale Institut für Allergien und Infektionskrankheiten (NIAID) mit. Wie es weiter hieß, wurden dabei keine ernsthaften Nebenwirkungen beobachtet. Bereits zu Wochenbeginn hatte die US-Arzneimittelbehörde FDA der Mainzer BioNTech und dem US-Konzern Pfizer ein beschleunigtes Zulassungsverfahren für zwei mögliche Impfstoffkandidaten eingeräumt.

Zudem sorgten weitere Signale aus der Berichtssaison zum Krisenquartal für Optimismus. Nach mehreren US-Banken am Vortag überzeugte auch Goldman Sachs mit einem Milliardengewinn.

In diesem Umfeld griffen die Anleger insbesondere auch bei Krisenverlierern zu, bei denen sie Nachholbedarf wittern. So schafften es die Papiere des Triebwerkbauers MTU mit über sieben Prozent Kursplus an die DAX-Spitze. Im MDAX waren Lufthansa-Papiere mit einem Aufschlag von fast zehn Prozent der Favorit, und auch Airbus mit knapp fünf Prozent Plus gefragt.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Morphosys gewannen fast neun Prozent. Der zum US-Konzern Johnson & Johnson gehörende Partner Janssen, Lizenznehmer des Antikörperspezialisten, meldete in den USA die Zulassung für das Mittel Tremfya zur Behandlung bestimmter Gelenkentzündungen.

Morphosys (WKN: 663200)

Im SDAX schossen Drägerwerk um elf Prozent nach oben und Zooplus stiegen um rund vier Prozent. Getrieben von der Viruskrise haben beide Unternehmen ihre Prognosen für das laufende Jahr erhöht. Warburg empfahl die Drägerwerk-Aktie im Tagesverlauf zum Kauf.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0