Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
12.12.2014 Maximilian Völkl

Continental: Kartellgefahr – das sind die Auflagen!

-%
Continental

In den vergangenen Wochen hat sich die Aktie von Continental dynamisch nach oben entwickelt. Im Widerstandsbereich zwischen 175 und 180 Euro ist dem DAX-Titel allerdings erneut die Luft ausgegangen. Nun ist die Übernahme des amerikanischen Kautschuk- und Kunststoffspezialisten Veyance erneut in den Blickpunkt geraten.

Die US-amerikanische Kartellbehörde hat Conti Auflagen erteilt. Die Fusion darf nur zustande kommen, wenn der weltgrößte Autozulieferer die Luftfedersparte von Veyance veräußert, damit es zu keiner marktbeherrschenden Stellung in Nordamerika kommt. Die Einschränkung der Wettbewerbshüter dürfte allerdings zu verschmerzen sein, da das abzugebende Geschäftsfeld laut Bilanz nur vier Prozent zum Veyance-Umsatz beisteuert.

Aktie holt Luft

Im schwachen Marktumfeld der vergangenen Tage ist die Conti-Aktie nach der wochenlangen Rallye ebenfalls unter Druck geraten. Eine positive Studie von Kepler Cheuvreux, das Analysehaus hob das Kursziel von 170 auf 185 Euro an, hat dem Titel vorerst keinen neuen Schwung verliehen. Sobald sich die Stimmung am Gesamtmarkt allerdings dreht, dürfte der nächste Angriff auf die massive Widerstandszone zwischen 175 und 180 Euro erfolgen. Der steile Aufwärtstrend seit dem Tief Ende Oktober ist ohnehin weiter intakt.

Top-Pick

Continental zählt zu den attraktivsten Unternehmen im DAX. Langfristig ist der Konzern gut aufgestellt. Für mögliche Zukunftstrends wie das autonome Fahren ist Conti stark positioniert. Investierte Anleger bleiben dabei. Neueinsteiger setzen auf einen erneuten Angriff auf die 180-Euro-Marke und darüber hinaus.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0