Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
30.09.2015 Andreas Deutsch

Commerzbank und Deutsche Bank: Aufatmen!

-%
DAX

Der DAX erholt sich, und die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank gleich mit. Und zwar ordentlich. Aber ist das schon die nachhaltige Gegenbewegung, auf die der Markt sehnsüchtig wartet?

Der DAX wagt am Mittwoch einen Stabilisierungsversuch. Gestützt durch deutliche Kursgewinne in Asien taxiert der Broker IG den deutschen Leitindex am letzten Tag des Quartals 1,2 Prozent höher auf 9.565 Punkte.

Für Erleichterung auch in Europa sorgt vor allem die Erholung an der Börse in Tokio. Der japanische Leitindex Nikkei-225-Index zeigte eine deutliche Reaktion, nachdem er tags zuvor auf ein neues Jahrestief abgesackt war.

Am Dienstag war der DAX mit 9.325 Punkten zunächst auf den tiefsten Stand seit vergangenen Dezember abgerutscht, hatte aber nur noch knapp im Minus geschlossen.

Foto: Börsenmedien AG

Viel Potenzial, aber …

Zu den Gewinnern zählen am Mittwoch die Bank-Aktien. Zuletzt waren die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank so weit abgesackt, dass man schon von Übertreibung sprechen kann. Das sieht auch das Gros der Analysten so: Bei der Commerzbank sehen die Experten 31 Prozent Kurspotenzial, bei der Deutschen Bank 28 Prozent. Trotzdem eignen sich die Bank-Aktien aufgrund des sehr volatilen Marktes derzeit nur für Trader. Wer mittel- bis langfristig investieren möchte, sollte eine Bodenbildung und am besten noch einen nachhaltigen Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)


Das Einsteigerwerk für Trader - und alle, die es werden möchten!

Foto: Börsenmedien AG

Autor: Steyer, Sebastian
ISBN: 9783864700194
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 01.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: Broschiert
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

In "Crashkurs Trading" führt ein Profi-Trader Sie an das Thema "aktive Geldanlage" heran. Dabei werden zahlreiche grundlegende Sachverhalte beleuchtet:

Warum möchten Sie traden? Wie soll Ihr Trading-Alltag aussehen? Welches Instrument wollen Sie traden? Chancen und Risiken beim Trading. Trading und die menschliche Psychologie. Warum ein Trading-Tagebuch zur Grundausstattung erfolgreicher Trader gehört. Wie finde ich den richtigen Broker beziehungsweise die richtige Bank? Risiko- und Money-Management beim Trading. Trading und Chartanalyse. Beispiele für Trading-Ansätze und einfache, erfolgreiche Handelssysteme. Was taugen Handelssysteme? Praxistipps für erfolgreiches Trading.

Zur Untermauerung dieser Grundlagen testet der Autor eine konkrete Handelsstrategie und untersucht, was sich in den letzten zehn Jahren beim Befolgen dieser Strategie getan hätte.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Deutsche Bank 514000
DE0005140008
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8