10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Börsenmedien AG
06.07.2015 Florian Söllner

Commerzbank rechnet jetzt mit Euro-Aus in Griechenland!

-%
DAX

Nach dem überraschend deutlichen Nein der Griechen zu den Reform- und Sparplänen der Gläubiger ist für die Commerzbank ein Austritt Griechenlands aus der Währungsunion ("Grexit") das wahrscheinlichste Szenario. "Die schwindende Liquidität der Banken und die leeren öffentlichen Kassen dürften die Regierung wohl bald zwingen, eine eigene Währung einzuführen", schrieb Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer in einer Studie vom Montag.

Der Schritt werde den Rest der Währungsunion nicht destabilisieren, auch weil ein Grexit zeige, dass offen reformunwillige Länder auf Dauer nicht in der Währungsunion bleiben können. Gefährlicher für den Euroraum wäre das eher unwahrscheinliche, aber nicht auszuschließende Szenario, dass die Geberländer sich trotz des Neins der Griechen um eine klare Position drückten.
(dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8