Bullish - jetzt kaufen!
20.08.2019 DER AKTIONÄR

Commerzbank: Das böse Erwachen nach dem Kursanstieg

-%
Commerzbank

Die Commerzbank erleidet nach dem gestrigen Hoffnungsschimmer den nächsten Rückschlag. Mit einem Tagesverlust von mehr als einem Prozent reiht sie sich noch hinter der Deutschen Bank ein. Das Papier fällt erneut unter die Schwelle von fünf Euro. 

Die schlechte Performance zeigt sich auch im Branchenvergleich: Die Commerzbank musste in den vergangenen zwölf Monaten einen Verlust von über 30 Prozent hinnehmen. Das Durchschnittsminus der Bankenbranche lag nur bei knapp drei Prozent. Diese Underperformance macht deutlich, wie tief die Probleme bei der Commerzbank sitzen. 

Commerzbank (WKN: CBK100)

Eine drohende Rezession könnte den deutschen Bankriesen hart treffen. Um einen Konjunkturrückgang abzuwenden, schießt Präsident Trump weiter gegen die US-Notenbank und fordert eine weitere Leitzinssenkung. Das allein könnte der Commerzbank auch nicht helfen. Die geringe Profitabilität und eine schwache Ertragslage versprechen ebenfalls keine rosige Zukunft. 

DER AKTIONÄR rät die Aktie zu meiden. Der deutsche Bankenmarkt ist weiter instabil, neue Tiefs sind wahrscheinlich und eine schnelle Trendwende eher ausgeschlossen. 

Buchtipp: Die Geschichten des Geldes

Spekulationsblase am Neuen Markt, Bankenkrise 2008 und griechische Schuldenkrise – lauter Themen, die die Finanzmärkte bewegten und bewegen. Doch wer einen Schritt zurücktritt und das große Bild sieht, bemerkt: So neu ist das alles gar nicht! Die Geschichte gibt wertvolle Hinweise zum Verständnis der Gegenwart. Dass sich Geschichte wiederholt, zeigen die beiden Autoren anhand vieler Geschichten des Geldes. Infl ation, Deflation, Abwertung, irrationalen Überschwang, Bankenpleiten und -rettungen gab es immer schon: im Spanien des 16. Jahrhunderts, im Großbritannien des 17. Jahrhunderts, im Frankreich des 18. Jahrhunderts und in den USA des 19. Jahrhunderts. Lehr- und anekdotenreich vermitteln die Autoren gewissermaßen nebenbei ein tiefes Verständnis für die Ursprünge des Finanzsystems – und damit auch für seine aktuellen Kapriolen. So zeigt sich: Der Weg von der Kaurischnecke zur Kreditklemme ist nicht weit.

Autoren: Vaupel, Michael Kaul, Vivek
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 15.04.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-327-0