10.04.2012 Steffen Eidam

Chart-Check Metro: Shorties, bereit machen!

-%
Ceconomy

Bei der Metro-Aktie haben die Bären schon vor geraumer Zeit das Zepter übernommen. Spekulative Anleger können sich auf den nächsten Rücksetzer vorbereiten. Dieser steht unmittelbar bevor.

Die Aktie von Metro hat seit Ende 2010 mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren. Fundamentale Probleme waren der Auslöser für die Abwärtsspirale. Die dreht sich derzeit munter weiter. Mit einem Short-Zertifikat könnten spekulative Anleger ihre Gewinne hebeln.

Verkaufssignal voraus

Das Tief bei 26,80 Euro wurde in den letzten Monaten bereits mehrfach getestet. Aktuell steht eine weitere Nagelprobe bevor. Die Chancen, dass es dieses Mal zum Bruch des wichtigen Widerstands kommt, stehen derzeit relativ hoch. In diesem Fall würde sich ein starkes Verkaufssignal für die Metro-Aktie ergeben. Dieses könnte die Notierung dann bis in den Bereich von 16,80 Euro, dem Tief aus dem Jahr 2009, führen.

Short-Chance

Mit dem Unterschreiten der Marke von 27,40 Euro wurde heute bereits ein Verkaufssignal generiert. Nach der Turtle Trading Strategie der Deutschen Bank ergibt sich somit eine gute Short-Chance für spekulative Trader, die von einer Trendfortsetzung ausgehen. In diesem Fall können Anleger auf den Wave-Put mit der WKN DE0 DK4 (aktuell: 0,74 Euro, K.O.-Schwelle: 32,25 Euro) setzen. DER AKTIONÄR geht aufgrund der zahlreichen Baustellen ebenfalls von weiter fallenden Kursen aus. Das Abwärtspotenzial reicht bis 20 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0