Jetzt Hot Stock Report testen >> zum Probeabo
28.08.2020 Timo Nützel

Chart-Check Gazprom: Hier droht Gefahr – kommt jetzt der Fall?

-%
Gazprom

Bei Gazprom läuft es ganz und gar nicht rund. Die ständig neuen US-Sanktionen verzögern den Bau der Gas-Pipeline Nord Stream 2 massiv. Hinzu kommt noch, dass wegen dem niedrigen Öl- und Gaspreis ein Gewinnrückgang um 70 Prozent in diesem Jahr prognostiziert wird. Diese Belastungen schlagen sich auch auf dem Chart nieder, der gleich mehrere starke Verkaufssignale generiert.

Drei bearishe Signale setzen die Aktie des Gasproduzenten unter Druck. Zuerst bildete sich zwischen Mitte März und Mai eine bearishe Flagge aus. Nach einem Fehlausbruch dieser Formation konsolidiert die Aktie nun seit Anfang Juni in Form eines abfallenden Dreiecks. Zusätzlich fiel die Aktie vergangene Woche unter die 20-Tage-Linie bei rund 4,34 Euro und steht jetzt nur noch knapp über der Unterstützungslinie bei 4,10 Euro.

Die Summe an Verkaufssignalen lassen weiter fallende Kurse vermuten. Fällt die Aktie unter 4,10 Euro, ist sogar mit einem weiteren Rücksetzer bis zur nächsten Unterstützung bei 3,75 Euro zu rechnen.

Gazprom (WKN: 903276)

Gazprom steht charttechnisch schwach da. Solange die Aktie nicht die 5,30 Euro knackt, sollten Anleger von einem Neueinstieg absehen. Im Hinblick auf die anstehenden Q2-Zahlen (am 31.08.2020), wird ein Rücksetzer bis 3,75 Euro immer wahrscheinlicher.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7