28.08.2014 Maximilian Völkl

Chart-Check Continental: Es wird spannend – diese Marken zählen jetzt!

-%
Continental

Bei Continental ist die Konsolidierungsphase noch immer nicht endgültig abgeschlossen. Die Aktie des weltgrößten Autozulieferers notiert nach wie vor im mittelfristigen Seitwärtstrend. Am Donnerstag kommt der DAX-Titel im schwachen Marktumfeld erneut unter Druck. Eine wichtige Unterstützung rückt nun wieder ins Blickfeld der Anleger.

Die Conti-Aktie notiert nach dem Rücksetzer am Donnerstag nur noch knapp über 162 Euro. Diese Marke grenzt den oberen und den unteren Bereich des mittelfristigen Seitwärtstrends ab. Fällt der Kurs unter die Unterstützung, droht ein erneuter Test der 150-Euro-Marke. Ansonsten rückt allerdings auch der Bereich um 170 Euro schnell wieder ins Visier der Anleger.

Am Donnerstag zeigt sich Analyst Hans-Peter Wodniok wenig optimistisch für die weitere Entwicklung bei Continental. Sein aktuelles Kursziel lautet 152 Euro. Mit dieser bearishen Haltung ist der Experte allerdings allein auf weiter Flur. Bei den von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten steht neben Wodnioks Verkaufsempfehlung derzeit 19 Mal das Votum „Buy“ zu Buche. Zudem raten 16 Analysten, die Aktie zu halten. Das durchschnittliche Kursziel der Experten liegt bei 190 Euro und entspricht auf dem aktuellen Niveau einem Potenzial von knapp 17 Prozent.

Attraktives Investment

Continental zählt trotz des abgeflauten Chartbilds weiterhin zu den interessantesten Aktien an der deutschen Börse. Der Konzern präsentiert regelmäßig starke Zahlen und ist auch für Zukunftstrends weiterhin gut gerüstet. Sobald der Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung gelingt, dürfte der Kurs neuen Schwung aufnehmen. Der Titel bleibt für langfristig orientierte Anleger ein Basisinvestment.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0