26.03.2019 Michel Doepke

Brennstoffzellen-Hot-Stock PowerCell +17%: Was für ein Chart!

-%
PowerCell
Trendthema

Die PowerCell-Aktie hat nach der fulminanten Rallye kräftig Luft abgelassen. Umso impulsiver fiel jedoch auch wieder die Gegenbewegung aus: Gestern kletterte der AKTIONÄR-Hot-Stock an der Heimatbörse in Stockholm um 17,2 Prozent auf 68,85 Schwedische Kronen nach oben. Für die Aufwärtsbewegung sorgten wilde Gerüchte aus China.

Ist Grove Auto ein Kunde?

Vor Kurzem zeigte Grove Hydrogen Automotive erste Fotos von einem neuen Brennstoffzellen-SUV. Dieser soll mit einer H2-Tankfüllung über 1.000 Reichweite schaffen. Am 16. April plant das Unternehmen die Präsentation des Fahrzeuges auf der Shanghai Motorshow.

New #Hydrogen #FuelCell #Car Maker @grove_auto lanches Brand Grove today.
Hybrid Hydrogen Fuel Cell Drivertrain with internally developed system, lightweight body made predominantly of Carbon Fibre, >1,000
Obsidian SUV Development model presented today. pic.twitter.com/DG2gYNYuI6

@grove_auto brand launched today with presentation of the Obsidian Development car. #hydrogenFuelCell mobility, >1,000 km rangehttps://t.co/xTnAlzYykj (English)https://t.co/yC8tSCYazf (Chinese) pic.twitter.com/r1GYmT3zuU

Die große Preisfrage: Woher stammt das Herz des Fahrzeuges, die Brennstoffzelle? PowerCell hält sich in der Regel bedeckt, wer zur Kundschaft zählt. Spannend jedoch: Ende Januar 2018 erhielten die Schweden einen Auftrag aus China im Gegenwert von 6,5 Millionen Kronen (etwa 620.000 Euro). Der Auftrag wurde vom Wuhan Qingyang Energy Research Institute vergeben, die Lieferung sollte im ersten oder zweiten Quartal 2018 erfolgen. Und Wuhan ist der Firmensitz von Grove Hydrogen Automotive. Dabei handelt es sich jedoch nur um Gerüchte. Diese reichen jedoch aus, um den Brennstoffzellen-Hot-Stock über 17 Prozent in die Höhe zu treiben.

Dabeibleiben!

Das Momentum bei der PowerCell-Aktie liegt klar auf der Seite der Bullen. Der langfristigen Trends sind klar intakt, die Story auch. Investierte Anleger halten an den spekulativen Papieren fest und sichern die Position mit einem Stopp bei 4,70 Euro ab.