08.07.2016 Werner Sperber

BO: Darum gehören Freenet, HELMA und Formycon für MPPM ins Depot

-%
Helma Eigenheimbau
Trendthema

Börse Online lässt Manfred Piontke, Manfred Piontke Portfolio Management (MPPM), zu Wort kommen. Der Fondsmanager beschäftigt sich vor allem mit deutschen Aktien und begründet: „Das nicht aus Patriotismus, sondern weil wir uns in der Auswahl der Aktieninvestments ausschließlich auf unser eigenes Primärresearch verlassen.“ Piontke hält im Fonds MPPM Deutschland beziehungsweise rät zum Kauf folgender Aktien:

Erstens: Formycon. Das Biosimilar-Unternehmen Formycon habe bereits zwei Wirkstoffe auslizenziert. Die Markteinführung nach dem Patentauslauf der Originalmedikamente finde zwar erst ab 2020 statt, das Potenzial sei aber aufgrund des Milliardenmarkts sehr groß. Das KGV für das Jahr 2017 beträgt 20.

Zweitens: HELMA Eigenheimbau. Dieses Unternehmen sei eine der wenigen börsennotierten Firmen, die voll vom Aufschwung des deutschen Wohnungsbaus profitiert. Die zu erwartenden Gewinnsteigerungen sind im Aktienkurs noch nicht berücksichtigt. Das KGV für 2017 beträgt 11.

Drittens: Freenet. Das Telekommunikations-Dienstleistungsunternehmen ist im Fonds MPPM Deutschland (WKN A1W 8EF) sehr hoch gewichtet. Die Aktie ist niedrig bewertet. Der Konzern erlöst den gesamten Umsatz in Deutschland, es gibt also keinen Grund zur Brexit-Angst. Zudem erwirtschaftet die Firma nachhaltige Free Cashflows und schüttet hohe Dividenden aus. Das KGV für 2017 beträgt 12.