Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
12.10.2015 Maximilian Steppan

BMW auf Rekordkurs - Aktie mit Trendwende!

-%
DAX

Neben den Versorgern zählen auch die Automobilwerte zu den Gewinnern. BMW zieht mit seinen September-Absatzzahlen die Branche mit nach oben. Der Aktie ist damit der Ausbruch aus dem Abwärtstrend gelungen.

Mit 215.413 Autos der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce hat die BMW-Gruppe ihr bestes September-Ergebnis aller Zeiten erzielt. Die Verkäufe wurden im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,8 Prozent gesteigert. Prächtig entwickelte sich auch die i-Reihe. Weltweit wurden 3.361 BMW i3 ausgeliefert. Seit Beginn diesen Jahres haben 20.576 Kunden einen BMW i3 oder BMW i8 in Empfang genommen, fast doppelt so viele wie ein Jahr zuvor.

"Trotz des nach wie vor schwierigen Umfelds in einigen Märkten wächst der Absatz der BMW Group weiterhin stabil", sagte Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing. "Auf vielen europäischen Märkten beobachten wir starkes Momentum, und auch in großen Teilen Asiens und der NAFTA-Region entwickelt sich unser Absatz positiv. Zu Beginn des vierten Quartals werden der neue BMW 7er und der BMW X1 eingeführt. Ende Oktober weiten wir unsere Produktionskapazitäten in Spartanburg (USA) aus, wodurch wir die sehr hohe Nachfrage nach unseren größeren BMW X-Fahrzeugen besser befriedigen können. Somit sind wir beim Absatz auf Kurs für ein weiteres Rekordjahr 2015", so Robertson weiter.

Foto: Börsenmedien AG

Für Trader

DER AKTIONÄR bevorzugt im Automobil-Sektor weiter die Daimler-Aktie. Trader können allerdings nach dem Sprung über den Widerstand bei 88,35 Euro und dem Bruch des Abwärtstrends bei BMW eine Position wagen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
BMW - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8