27.05.2019 Florian Söllner

Bitcoin-Kaufsignal: Bitcoin Group + 100 Prozent – heute neue Chance

-%
Bitcoin Gr.
Trendthema

Es geht weiter: Plus zehn Prozent des „digitalen Gold“ Bitcoin alleine in den letzten 24 Stunden. Ähnlich schnell steigt die Bitcoin Group – und das nicht nur heute: Seit April beträgt das Kursplus schon über 100 Prozent. Die Spekulation der Märkte ist klar: Der Handel auf Bitcoin.de nimmt dank des neuen Bitcoin-Booms sprunghaft zu. „Wir können uns nicht beschweren“, sagte Bitcoin-Group-Gründer Oliver Flaskämper, der kurzfristig beim Bitcoin das Erreichen der 10.000-Dollar-Marke erwartet, bereits gegenüber dem AKTIONÄR – ein neues Interview mit weiteren Details folgt in Kürze. Tim Draper hat uns gegenüber sogar jüngst gesagt: "Ich glaube,dass ein Bitcoin bis 2022 oder 2023 250.000 Dollar wert sein wird, was einem Marktanteil von fünf Prozent des globalen Devisenmarktes entspricht.“

Rein charttechnisch ist klar: Der heutige Kursanstieg bei der Bitcoin Group ist positiv zu werten: Das Dreieck wurde nach oben verlassen, das Momentum ist hoch. Seit 2016 befindet sich das Papier auf der Empfehlungsliste (+830 Prozent) – zudem wurde ganz frisch ein Signal der Turnaround-Formel TFA gegeben. Einzig die Geschwindigkeit des Kursanstieges lässt manche Investoren schwindeln. Doch es gibt eine antizyklisch Krypto-Alternative.

Erst 25 Prozent gestiegen

Im gerade erschienen AKTIONÄR Hot Stock Report wurde nach dem wiederholten Kontakt zum Management ein reinrassiger Blockchain-Hot-Stocks gekauft. Der Vorteil: Während die Bitcoin-Group-Aktie schon 100 Prozent zugelegt hat, ist die neue Depot-2030-Aktie erst vergleichsweise moderate 25 Prozent seit April angesprungen. Grund: Es gibt einen Großauftrag – und die Fantasie eines überraschend werthaltigen Blockchain-Coin-Assets in der Bilanz. Es ist ein Hot-Stock – doch wer Lust hat, beim 2. Boom der Krypto-Hot-Stocks frühzeitig dabei zu sein, der kann sich hier direkt die neue Ausgabe per günstigen Probeabo sichern.  Hier geht es zur aktuellen Depot-2030-Offensive inklusive Wasserststoff- und Blockchain-Aktien sowie 12 weiteren Ausgaben.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Florian Söllner hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.