02.07.2018 Marco Bernegg

Bitcoin kämpft – BMW-Partner VeChain geht live

-%
Bitcoin
Trendthema

Das sonnige Wetter am Krypto-Markt lässt weiter auf sich warten. Der Bitcoin drohte am Wochenende erneut deutlich unter die 6.000 US-Dollar zu fallen, legte aber dann innerhalb weniger Stunden um knapp zehn Prozent zu.

Nun hält sich die nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährungen wacker über 6.300 US-Dollar. Währenddessen vermeldete am gestrigen Sonntag der Verfolger VeChain einen großen Fortschritt: Das Mainnet wurde gestartet. VeChain läuft also jetzt auf der hauseigenen Blockchain. 

At exactly 08:00:09 the first block was successfully mined. The VeChainThor Blockchain has officially launched. pic.twitter.com/aYZs19GoAO

Die Entwickler von VeChain um Gründer Sunny Lu haben sich auf die Fahne geschrieben, reale Geschäftsprozesse mit einer öffentlichen Blockchain zu verbinden. Dabei fokussiert man sich jedoch nicht nur auf einen Bereich. Das Team arbeitet in der Autoindustrie (Kooperation mit BMW), im Einzelhandel, der Weinindustrie, der Landwirtschaft und im Luxusgütermarkt an der effizienteren Gestaltung der Geschäftsprozesse.

Die Meldung hatte auf den Kurs von VeChain wenig Einfluss. Es muss sich erst noch herausstellen, ob alles reibungsfrei funktioniert. Auch aufgrund der aktuell unsicheren Lage am Krypto-Markt sollten Anleger vor einem Einstieg erst noch abwarten. Sollten die Bullen jedoch wieder die Oberhand gewinnen, sollte VeChain den Gesamtmarkt outperformen.