17.05.2019 Nikolas Kessler

Bitcoin Group –9%: Aktie im Krypto-Sog – so handeln Sie richtig

-%
Bitcoin Gr.
Trendthema

Nach den kräftigen Gewinnen der vergangenen Tage dominieren am Kryptomarkt heute klar die roten Vorzeichen (mehr dazu finden Sie hier). Das beschert auch der Aktie der Bitcoin Group am Freitag ein dickes Minus. So verhalten sich Anleger jetzt richtig.

Hintergrund für die deutlichen Verluste der Aktie ist in erster Linie deren enge Korrelation zum Bitcoin. DER AKTIONÄR hatte wiederholt darauf hingewiesen, dass diese in beide Richtungen wirkt. Zudem spielen auch hier Gewinnmitnahmen eine Rolle – die Aktie des Betreibers hinter dem Krypto-Handelsplatz Bitcoin.de hat sich seit Jahresanfang ebenfalls mehr als verdoppelt.

Angesichts dieser Performance ist der zwischenzeitliche Rücksetzer kein Grund zur Panik. Das Chartbild präsentiert sich zunächst weiterhin bullish. DER AKTIONÄR wertet die derzeitige Schwäche bei Bitcoin & Co als vorübergehende Korrektur und rechnet mittel- und langfristig mit weiter steigenden Kursen.

Das würde auch der Bitcoin-Group-Aktie frischen Rückenwind verleihen, zudem profitiert das Unternehmen auch operativ vom Comeback der Kryptowährungen: Steigende Kurse und wachsendes Interesse lassen auch das Handelsvolumen bei Bitcoin.de steigen. Erst in dieser Woche hatte sich Gründer Oliver Flaskämper gegenüber dem AKTIONÄR optimistisch geäußert.

Nur für Mutige!

Trader, die auf eine Erholung der Aktie spekulieren wollen, können den aktuellen Rücksetzer vom Jahreshoch nutzen und einen Fuß in die Tür stellen. Genau wie Bitcoin & Co ist aber auch die Bitcoin-Group-Aktie nichts für schwache Nerven.