Bullenstark investieren
16.03.2021 Marion Schlegel

BioNTech, Moderna, CureVac & Co: Nach dem Astrazeneca-Stopp – Anleger setzen jetzt auf diese Aktien

-%
BioNTech

Zuletzt konnten insbesondere die Aktien der mRNA-Impfstoff-Vertreter wieder deutlich zulegen. Dazu zählen die Papiere von BioNTech, Moderna und CureVac. Sie profitieren vom Stopp der Impfungen mit dem Vakzin von Astrazeneca in vielen Ländern. Auch Johnson & Johnson – das Unternehmen hat vor Kurzem grünes Licht für seinen Corona-Impfstoff in der EU erhalten – gilt als Profiteur.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Zuletzt wurden in mehreren europäischen Ländern die Impfungen mit dem Impfstoff von Astrazeneca ausgesetzt, bis der Verdacht von möglichen Nebenwirkungen geklärt ist. Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat bisher allerdings keinen Zusammenhang zwischen Thrombose-Fällen und dem Astrazeneca -Impfstoff feststellen können. Die Prüfung der Fälle werde aber fortgesetzt, teilte die EMA am Montag in Amsterdam mit. Die Sicherheitsexperten der EMA sollten am Dienstag beraten. Für Donnerstag sei eine Sondersitzung des Sicherheitsausschusses anberaumt worden.

Die EMA hält weiter daran fest, dass die Impfungen fortgesetzt werden könnten. Die Vorteile durch den Schutz vieler Menschen vor einer schweren Covid-19-Erkrankung seien höher einzuschätzen als die Risiken möglicher Nebenwirkungen.

Astrazeneca (WKN: 886455)

In einigen Ländern waren Fälle von Thrombosen nach einer Impfung aufgetreten. Bei einigen Personen war nach Angaben der EMA gleichzeitig eine ungewöhnlich geringe Zahl von Blutplättchen festgestellt worden. "Viele tausende Menschen in der EU entwickeln aus unterschiedlichen Gründen jedes Jahr Blutgerinnsel", teilte die EMA mit. Die Zahl der Fälle bei den geimpften Personen erscheine nicht höher als die bei der allgemeinen Bevölkerung.

CUREVAC (WKN: A2P71U)

Die Aktien von BioNTech, Moderna, CureVac und Johnson & Johnson gehören auch weiterhin zu den Favoriten des AKTIONÄR. Insbsondere von BioNTech erwartet sich DER AKTIONÄR langfristig noch sehr viel. Zuletzt hat die Aktie die 200-Tage-Linie erfolgreich bestätigen und von hier aus wieder den Weg nach oben einschlagen können. Das Papier bleibt ein langfristiges Top-Investment. Bei CureVac wird es in den kommenden Wochen spannend. Spätestens Anfang Juni wird hier mit einer Entscheidung der EMA zur Zulassung des eigenen mRNA-Impfstoffs erwartet.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7