Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Biontech
28.06.2021 Martin Weiß

BioNTech: Ist das Geschäftsmodell in Gefahr?

-%
BioNTech

Mit seinem Corona-Impfstoff zählt BioNTech zu den Börsenstars der letzten 15 Monate. Die Performance: atemberaubende 630 Prozent. Am Montag kommt der Aktienkurs nun jedoch ins Rutschen. Auslöser sind offenbar auch Medienberichte, wonach der Impfstoff des Kooperationspartners Pfizer nicht nur sehr gut wirkt, sondern auch sehr lang – vielleicht zu lang.

Die Aktie von BioNTech verliert zum Wochenauftakt in New York rund zwei Prozent an Wert. Finanzmedien wie Barron’s berichten über neue Studienergebnisse, die die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen, so genannte Booster-Shots, infrage stellen.

Der Autor einer neuen Studie, die am Montag in der Zeitschrift Nature veröffentlicht wurde, habe demnach gesagt, dass die Daten von Pfizers Impfstoff einen langen Impfschutz signalisierten.

Zum besseren Verständnis: Der Bull-Case für Impfstofffirmen wie Moderna und BioNTech basiert zum Teil auf der Annahme eines einigermaßen robusten Marktes für Covid-19-Impfstoff-Auffrischungsimpfungen.

Die Aktie von Moderna notiert aktuell unverändert bei 222,93 Dollar.


BioNTech (WKN: A2PSR2)

Die Sorge der Anleger vor möglichen Einnahmeausfällen bei BioNTech, Moderna und Co hält sich offenbar in Grenzen. Schon der Markt für die ersten beiden Impfdosen wird global auf 80 Milliarden Dollar und mehr geschätzt. An diesem Potenzial gemessen besitzen die genannten Firmen weiteres Kurspotenzial – ganz ohne Booster-Shot. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwick-lung profitieren können: BioNTech.


Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.


Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.


Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.
Corona als Chance

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7