31.01.2014 Maximilian Völkl

Bechtle: Rekorde ohne Ende

-%
Bechtle

Der IT-Dienstleister Bechtle hat am Freitag neue Rekordzahlen für das Gesamtjahr 2013 eingefahren. Der Umsatz ist um über acht Prozent auf 2,27 Milliarden Euro gestiegen und das Vorsteuerergebnis sogar um etwa zwölf Prozent auf rund 89 Millionen Euro. Vorstandschef Thomas Olemotz bleibt auch für die Zukunft weiter optimistisch.

Laut Olemotz ist Bechtle auch für weiteres Wachstum strategisch bestens aufgestellt. Der Welt am Sonntag hatte er am Wochenende bereits mitgeteilt, dass sich der Umsatz bis 2020 auf fünf Milliarden Euro mehr als verdoppeln sollte. Dazu sei es notwendig, dass der Konzern stärker als der Markt expandiere. Um ein zweistelliges Plus pro Jahr erreichen zu können, rücken auch Übernahmen in den Fokus des Konzerns.

Trend stimmt

Die Bechtle-Aktie hat seit Mitte Oktober rund 50 Prozent zugelegt. Derzeit notiert die Aktie knapp unterhalb des Allzeithochs. Mit den starken Zahlen im Rücken könnte zwar nun ein neuer Angriff beginnen, vor einem Neueinstieg sollten Anleger jedoch einen Rücksetzer abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0