++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Shutterstock
17.01.2021 Leon Müller

Bayer und CureVac: "Werden beim Impfen mit Tempo aufholen"

-%
Bayer

Gute Nachrichten am Sonntag in Bezug auf die baldige Bereitstellung von ausreichend Impfstoff: Bayer erwägt nach erfolgter Zulassung des Curevac-Impfstoffes CVnCoV in die Produktion einzusteigen. Das Produktionsnetzwerk des Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzerns könnte das Spiel verändern und das Tempo beim Impfprozess in Deutschland deutlich beschleunigen.

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer erwägt in die Produktion von Corona-Impfstoffen einzusteigen. "Wir diskutieren mit Curevac und auch mit der Politik und den Behörden, was gemacht werden kann", sagte Bayer-Chef Werner Baumann in einem Interview der Welt am Sonntag. "Mit unserem Produktionsnetzwerk in Deutschland und den USA sowie dem entsprechenden zeitlichen Vorlauf wären wir grundsätzlich in der Lage, Impfstoff in größeren Mengen zu produzieren. Dies prüfen wir gerade unter Hochdruck." Dabei gehe es nicht primär um finanzielle Überlegungen, sondern darum, "den Impfstoff so schnell wie möglich verfügbar zu machen".

Sie interessieren sich für die neusten Trends aus der Biotechnologie-Branche? Die Chancen auf starke Renditen stehen in diesem Umfeld so hoch wie schon lange nicht mehr. Der BioTechReport geht in Kürze in eine neue Runde. Jetzt kostenfrei und unverbindlich eintragen und dabei sein, wenn der Startschuss für die nächste Runde fällt.

Ergebnisse Ende des ersten Quartals

Anfang Januar hatten die Leverkusener und das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac einen Kooperations- und Servicevertrag geschlossen. Curevac sitzt schon seit längerem an der Entwicklung des Corona-Impfstoffes CVnCoV, für den Mitte Dezember die zulassungsrelevante klinische Phase-III-Studie begann. Mit ersten Ergebnissen rechnet Curevac Ende des ersten Quartals 2021. Für den Fall einer Zulassung hat sich die EU-Kommission für die EU-Staaten 405 Millionen Dosen gesichert.

Bayer soll nun bei aufwendigen Arbeiten für die Zulassung und für die dafür nötige Studie mitmachen und zudem die Lieferketten im Blick haben. Dass Bayer auch die Produktion übernimmt, ist im Vertrag nicht enthalten. Zudem bleibt Curevac der Inhaber einer Marktzulassung. Bayer hätte aber die Option, Inhaber der Zulassung in bestimmten Märkten außerhalb Europas zu werden.

Gefragt nach dem holprigen Beginn der Corona-Impfungen in Deutschland, sagte Baumann der Welt am Sonntag, "die Bundesregierung hat eine Menge richtig gemacht, aber man macht eben nicht alles richtig in Krisenzeiten. Wir sind vielleicht ein bisschen langsam gestartet, aber ich bin sicher, wir werden beim Impfen mit Tempo aufholen. Es ergibt wenig Sinn, diese wichtige Debatte zur politischen Profilierung zu nutzen."

Die Aktie von CureVac wurde im Zuge der jüngsten heftigen Korrektur mit einem Gewinn von 58,5 Prozent ausgestoppt. Auch wenn die jüngsten präklinischen Daten sehr vielversprechend sind: Die Bewertung des Unternehmens ist auf dem aktuellen Niveau schon sportlich, zumal die Tübinger im Zeitplan deutlich hinter den Konkurrenten BioNTech und Moderna liegen.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €
CUREVAC - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern