Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
08.05.2015 Stefan Limmer

BASF-Aktie: Zurück auf alte Hochs?

-%
DAX

Die Papiere von BASF sind mustergültig an der horizontalen Unterstützung im Bereich der 85-Euro-Marke abgeprallt. Neue Hochs dürften nur eine Frage der Zeit sein. Die Analysten sehen in der Zukunft sogar dreistellige Kurse.

Zwar musste BASF im ersten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen, dafür stieg der Umsatz vor allem dank des schwachen Euro um fast drei Prozent auf insgesamt 20,1 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr peilt der Chemiekonzern weiterhin einen leichten Zuwachs bei den Erlösen an. Der operative Gewinn vor Sondereinflüssen soll auf dem Vorjahresniveau verharren. Auch die Analysten sind weiterhin zuversichtlich. Von insgesamt 36 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten empfehlen zehn die DAX-Aktie zu kaufen. 15 votieren zum halten und elf sprechen eine Verkaufsempfehlung aus. Zu den optimistischsten Experten zählt Christoph Schoendube. Er sieht den fairen Wert von BASF bei 100 Euro.

Basisinvestment

Bleiben die Bullen nach dem Abpraller an der Unterstützung weiterhin am Ruder, hellt sich auch die Charttechnik nachhaltig auf und die Konsolidierung dürfte vorbei sein. Kurzfristig hat die Aktie Luft bis zur 90-Euro-Marke. Dort wartet dann der nächste Widerstand. Investierte Anleger bleiben daher dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
BASF - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8