Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
29.04.2015 Markus Bußler

Barrick Gold, Yamana und Tahoe: Im Bann der Zahlen

-%
Tahoe Resources

Die Earning Season bei den Gold- und Silberminenbetreibern ist in vollem Gange. Nachdem Newmont Mining mit seinen Zahlen zu gefallen wusste, enttäuschte der weltgrößte Produzent Barrick Gold mit seiner Bilanz – zumindest auf den ersten Blick. Dennoch konnte die Aktie gestern deutlich zulegen. Warum?


Zum einen dürfte dies sicherlich daran liegen, dass die großen Investoren gegen den Vergütungsplan des Vorstandes gestimmt haben. Chairman John Thornton erklärte darauf hin, dass das Unternehmen diese Abstimmung zur Kenntnis nehmen wird und den Plan überarbeiten wird. Insbesondere seine eigene Vergütung dürfte dabei deutlich sinken. Die Marktteilnehmer nahmen auch die bestätigte Prognose wohlwollend auf.

Yamana enttäuscht


Dagegen reagierte der Markt zunächst negativ auf die Zahlen, die Yamana Gold gestern nachbörslich vorgelegt hat. Die Aktie gab nachbörslich nach. Zwar bleibt die Dividende mit 0,015 Dollar konstant. Doch die Zahlen konnten nicht überzeugen. Der Umsatz lag leicht unter den Erwartungen der Analysten. Doch die eigentliche Enttäuschung liegt auf der Gewinnseite. Statt eines ausgeglichenen Ergebnisses lieferte Yamana einen Verlust von 0,04 Dollar je Aktie. Die Goldproduktion lag 33 Prozent über dem ersten Quartal 2014. Die All-in Sustaining Kosten lagen bei 896 Dollar. Kaum Neuigkeiten gab es von dem Spin-off Brio Gold. Der Börsengang soll im dritten Quartal über die Bühne gehen.

Spannend dürfte werden, was der Markt aus den Ergebnissen des Silberproduzenten Tahoe Resources macht. Das Unternehmen hat die Markterwartungen beim Gewinn mit 0,22 Dollar je Aktie deutlich übertroffen. Beim Umsatz blieb man allerdings leicht hinter den Erwartungen zurück. Die Aktie ist langfristig gesehen sicherlich eines der besten Silberinvestments unter den großen Produzenten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tahoe Resources - €
DAX - Pkt.
Barrick Gold - €
Yamana Gold - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8