09.05.2019 Michel Doepke

Ballard Power: Volle Fahrt voraus – wann gibt die Aktie wieder Gas?

-%
Ballard Power
Trendthema

Die Kurssteigerungen bei den europäischen Wasserstoff-Werten PowerCell, Nel und Hexagon Composites sind beeindruckend. Doch der wohl bekannteste Brennstoffzellen-Entwickler, Ballard Power, kommt nicht vom Fleck. Auch ein neuer Auftrag hilft der Aktie nicht auf die Sprünge – noch nicht.

Bei Pilot-Projekt in Kanada mit dabei

Im Rahmen des Projektes "Alberta Zero-Emissions Truck Electrification Collaboration" (AZETEC) wird Ballard Power Brennstoffzellen-Systeme für zwei 64 Tonner liefern. Insgesamt handelt es sich um sechs Brennstoffzellen-Module der Kanadier. Technologisch kommt dabei die LCS-Technologie von Ballard Power zum Einsatz, die 2019 auf den Markt kommen sollen.

Bei Ballard Power steht vor allem die Entwicklung in China im Fokus. Im Rahmen der umfangreichen Kooperation mit Weichai Power konnten die Kanadier zuletzt einen Auftrag vermelden. Weniger erfreulich war indes die operative Entwicklung im ersten Quartal. Der Umsatz brach kräftig ein.

Charttechnisch spannend

Für Ballard-Verhältnisse ist charttechnisch in den letzten Wochen wenig passiert, der Hot-Stock pendelt wieder um die Marke von 3,30 Dollar. Für einen Befreiungsschlag braucht es zusätzlichen positiven Newsflow, um in den kommenden Quartalen mit einer verbesserten operativen Entwicklung zu überzeugen.

Gelingt es der Ballard-Power-Aktie den rot eingezeichneten Abwärtstrend zu knacken und dabei auch das April-Hoch bei 3,56 Dollar zu überwinden, wäre dies ein positives Signal für die Ballard-Bullen. Vorher sollten interessierte Anleger abwarten und das Papier im Auge behalten.