09.04.2019 Michel Doepke

Ballard Power: Plötzlich im Rallye-Modus – das steckt dahinter

-%
Ballard Power
Trendthema

Seit Anfang April befindet sich die Aktie von Ballard Power im Aufwind. Die Marke von 3,00 Dollar konnte der Hot-Stock hinter sich lassen und eine fulminante Aufwärtsbewegung bis 3,54 Dollar starten. Rückenwind erhält der Brennstoffzellen-Spezialist vor allem von den jüngsten Entwicklungen in Europa, wo die Kanadier nun einen interessanten Auftrag vermelden konnten.

Marine-Anwendungen im Fokus

Der Marine-Sektor ist wie geschaffen für Brennstoffzellen-Systeme als saubere Antriebsform der Zukunft. Davon will vor allem das Joint Venture HYON (bestehend aus Hexagon Composites, Nel und PowerCell) profitieren. Aber auch andere Player scheinen den spannenden Markt für sich zu entdecken.

Ballard Power hat dafür die Weichen gestellt. Im dänischen Werk in Hobro sollen fortan Brennstoffzellen-Module für Marine-Anwendungen entwickelt und hergestellt werden. Kurz darauf kann Ballard Power einen ersten Erfolg verzeichnen: Die Kanadier schlossen einen Ausrüstungsliefervertrag mit Norled. Beim norwegischen Kunden handelt es sich um einen der größten Fähr- und Schnellbootbetreiber des Landes.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Ballard Power zwei Module der nächsten Generation an Norled für eine Hybrid-Fähre liefern, die 2021 in Betrieb gehen soll.

Quelle: Ballard Power

Es ist ein wichtiger und richtiger Schritt von Ballard Power, zu versuchen, ein möglichst breites Anwendungsspektrum von Brennstoffzellen abzudecken. Gerade im Marine-Sektor sieht DER AKTIONÄR immenses Potenzial für Wasserstoff respektive Brennstoffzellen.

Im Zuge der jüngsten Aufwärtsbewegung konnten die Papiere von Ballard Power die 90- sowie 200-Tage-Linie von unten nach oben durchstoßen. Das sind ganz klar positive Signale. Doch die Kanadier müssen weitere Aufträge an Land ziehen, um endlich nachhaltig in die schwarzen Zahlen vorzudringen. Zuletzt überzeugte das Unternehmen mit dem Jahresausblick nicht. Für spekulative Trader mit Stopp bei 2,95 Dollar ist die Aktie dennoch interessant.