Steuerfrust? So holen Sie sich Ihre Gewinne zurück
Foto: Börsenmedien AG
20.09.2018 Michel Doepke

Ballard Power: Neue Brennstoffzelle – Aktie nimmt Fahrt auf

-%
DAX

Heute öffnet offiziell die internationale Automobilaustellung für Nutzfahrzeuge (IAA) in Hannover die Türen. Mit von der Partie: Ballard Power. Die Kanadier werden auf der Messe eine Brennstoffzelle der nächsten Generation vorstellen. Dabei setzt Ballard Power auf mehr Effektivität sowie Effizienz – bereits im Vorfeld der IAA profitiert die Aktie des Brennstoffzellen-Herstellers und markiert ein massives Kaufsignal.

Startschuss 2019

Die neue Brennstoffzellen-Generation trägt den Namen FCgen®-LCS. Es handelt sich dabei um einen flüssigkeitsgekühlten Brennstoffzellen-Stapel, der im Vergleich zur Vorgänger-Technologie mit vielen Vorteilen aufwarten kann. Laut Ballard Power zeichnet sich die neue Brennstoffzelle durch niedrigere Kosten im Herstellungsprozess aus – die Kanadier können die neue Technologie um rund 40 Prozent günstiger produzieren. Dies ist ein enormer Fortschritt: Denn die hohen Anschagffungskosten einer Brennstoffzelle gelten seit Jahren als Hindernis, auf die saubere Antriebsform in der breiten Masse zu setzen.

Gleichzeitig soll dank einer höheren Lebensdauer, Toleranz und Leistungsdichte das Produkt für Fahrzeuge im Schwerlastverkehr attraktiver gemacht werden. Darüber hinaus will Ballard Power mit einer vereinfachten Systemintegration auftrumpfen. Die Börse zeigt sich indes von den Details der angekündigten FCgen®-LCS begeistert: Im gestrigen Handel gewann die Aktie 7,4 Prozent auf 4,19 Dollar.

Foto: Börsenmedien AG

Starker Chart

Dank des Kurssprungs setzt die Ballard-Power-Aktie die dynamische Aufwärtsbewegung der letzten Wochen fort, die monatelange Bodenbildung ist damit endgültig abgeschlossen. Investierte Anleger geben kein Stück vom Top-Tipp aus der Hand, beachten jedoch den Stopp bei 2,45 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Ballard Power - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8