Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
17.12.2020 Jan Paul Fóri

Ballard Power: Folgeauftrag aus den Belgien – gelingt jetzt der Ausbruch?

-%
Ballard Power

Das Brennstoffzellensystem von Ballard Power hat sich offenbar bewährt: Wie das Unternehmen mitteilte, platzierte der belgische Nutzfahrzeugproduzent Van Hool nun einen Folgeauftrag beim kanadischen Brennstoffzellenproduzenten. Dieser könnte der zuletzt schwächelnden Ballard-Power-Aktie frischen Auftrieb geben. 

Insgesamt bestellte Van Hool zehn weitere Brennstoffzellensysteme bei Ballard-Power. Diese sollen im Wasserstoff-Bus Van Hool Modell A330 verbaut werden und im niederländischen Emmen zum Einsatz kommen. 

Für Ballard Power markiert der Folgeauftrag zudem einen wichtigen Meilenstein: "Mit diesen zehn zusätzlichen Bussen wird Ballard Power insgesamt mehr als 100 Van Hool Wasserstoff-Busse in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Belgien und Dänemark angetrieben haben", wie Rob Campbell Chief Commercial Officer von Ballard Power mitteilte. 

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Dank dem Folgeauftrag dürfte Ballard Power nun wieder 20-Dollar-Marke ins Visier nehmen. Darüber gilt es, das 52-Wochen-Hoch bei 21,70 Dollar zu überwinden. Im Anschluss könnte ein Angriff auf die 25-Dollar-Marke erfolgen. Nach unten sichern derzeit die Unterstützung bei 18.39 Dollar sowie die 50-Tage-Linie bei 17,75 Dollar ab. 

Gelingt der Ausbruch über das 52-Wochen-Hoch, generiert Ballard Power ein neues Kaufsignal und dürfte ein weiteres Kursfeuerwerk zünden. Bis dahin bleibt die Aktie ein Kandidat für die Watchlist.