Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
29.07.2020 Jan Paul Fori

Ballard Power: Diese Erwartungen gilt es zu übertreffen

-%
Ballard Power

In der kommenden Woche veröffentlicht der Ballard Power die Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Dann wird sich zeigen, ob der Brennstoffzellenhersteller den hohen Erwartungen gerecht werden kann. DER AKTIONÄR zeigt, welche Analysten-Schätzungen das Unternehmen jetzt übertreffen muss, um bei den Analysten zu punkten.

Im Vorfeld der Zahlenvorlage rechnen die regelmäßig von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten im Durchschnitt mit einem Umsatz in Höhe von 25,7 Millionen Dollar. Der Verlust vor Steuern soll 9,9 Millionen Dollar betragen. Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Analysten einen Verlust von 4,2 Cent.

Kann Ballard Power diese Erwartungen übertreffen, dürfte dies den Kurs stützen. Nachdem die Aktie im Juni einen starken Kursanstieg verzeichnete, konsolidierten die Papiere zuletzt. 

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Auch am gestrigen Handelstag kam es zu Kursverlusten, jedoch blieb ein Test der 50-Tage-Linie aus. Gelingt es den Ballard-Power-Papieren sich weiter oberhalb dieser gleitenden Durchschnittslinie, die aktuell bei 14,57 Dollar verläuft, zu behaupten, ist dies ein erstes positives Signal. Liefert das Unternehmen zudem überzeugende Quartalszahlen, steht die nächste Kursrallye bereits in den Startlöchern. 

Die Kurskorrektur ist noch nicht vorbei. DER AKTIONÄR hat bereits frühzeitig zur Realisierung von Teilgewinnen geraten, inzwischen wurde Aktie mit Gewinn ausgestoppt. Anleger sollten nicht ins fallende Messer greifen und vorerst die Quartalszahlen abwarten.