Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
24.06.2021 Laurenz Föhn

Ballard Power: Folgeauftrag aus Kalifornien – ist das erst der Anfang?

-%
Ballard Power

Mit dem Anstieg auf 18 Dollar hat die Aktie von Ballard Power die wichtige 50-Tage-Linie nach oben durchkreuzt. Das Papier profitierte in dieser Woche von einem Folgeauftrag. In dem dynamischen Marktumfeld entschied sich New Flyer, ein Hersteller von Stadtbussen, für weitere 20 Brennstoffzellenmodule von Ballard.

Die 20 Brennstoffzellen-Elektrobusse sollen in Oakland (US-Bundesstaat Kalifornien) eingesetzt werden. Damit steigt die Zahl der von Ballard in Kalifornien betriebenen New Flyer FCEBs (Fuel cell electric buses) auf 45 Stück. Das Unternehmen plant, alle Module noch in diesem Jahr an New Flyer auszuliefern.


Absoluter Wachstumsmarkt

Ballard verzeichnet eigenen Angaben zufolge ein steigendes Interesse der kalifornischen Verkehrsbetriebe an emissionsfreien Bussen. Der Bundesstaat schreibt vor, dass ab 2023 insgesamt 25 Prozent der von den Verkehrsbetrieben gekauften Busse emissionsfrei sein müssen. Bis 2026 müssen die Hälfte und bis 2029 alle Busse ohne CO2-Emissionen auskommen.


Ballard Power (WKN: A0RENB)

Der Folgeauftrag unterstreicht die Bedeutung der langjährigen Partnerschaft zwischen Ballard Power und New Flyer. Währenddessen könnte der Absatzmarkt des kanadischen Wasserstoffspezialisten weiter an Dynamik gewinnen. Sobald andere US-Bundesstaaten oder Länder dem Beispiel aus Kalifornien folgen und zukünftig nur noch emissionsfreie Busse zulassen, steht Ballard vor einem großen Umsatzpotenzial. Wie es charttechnisch um den Wert bestellt ist, erfahren Sie in diesem Artikel.