26.08.2019 Marion Schlegel

Aurora Cannabis & Co: Diese Cannabis-Aktie hat mehr als 70 Prozent Potenzial

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

Jim Cramer, Moderator der CNBC-Show Mad Money und ehemaliger Hedgefonds-Manager, äußerte sich vor Kurzem erneut zum Cannabis-Sektor. Zu Canopy Growth erklärte er, dass das Aktie mittlerweile von Cronos und Aphria überholt wurde. Während Aphria und Canopy seit dem Jahresanfang ein Plus vorweisen können, liegt Canopy im Minus. Canopy Growth notiert derzeit fast zehn Prozent im Minus, Cronos kann seit dem Jahresstart ein Plus von gut fünf Prozent vorweisen, Aphria sogar von mehr als 15 Prozent.

Zu Canopy erklärte Cramer: „Es war ein schreckliches Quartal, sie haben aber weiterhin ein noch viel Geld. Ich denke, es passt, aber Cronos genauso wie Aphria haben sie meiner Ansicht nach jetzt verdrängt. Weil das letzte Quartal bei diesen einfach sensationell war.“

Commerzbank Discount Zert Canopy Growth Corp. 27.03.2020 (WKN: CU4QWQ)

Alle drei Unternehmen haben in den vergangenen Wochen die Zahlen für das jüngste Quartal veröffentlicht. Canopy Growth hat dabei die Erwartungen der Analysten hinsichtlich Umsatz und Gewinn verfehlt. Cramer hofft jedoch, dass die gute finanzielle Situation Canopy hilft, dass es bei dem Unternehmen und der Aktie wieder aufwärtsgeht.

CRONOS GRP (WKN: A2DMQY)

Im Gegensatz zu Canopy hat Aphria Anfang August beeindruckende Quartalsergebnisse vorlegen können. Das Unternehmen übertraf sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnschätzungen der Analysten. Dementsprechend stabil präsentiert sich die Aktie von Aphria zuletzt. Im Vergleich zur Peergroup, die zuletzt weitere massive Verluste einstecken musste, glänzt Aphria mit enormer relativer Stärke. Die Cronos Group konnte immerhin beim Umsatz die Erwartungen übertreffen.

APHRIA (WKN: A12HM0)

Auch die Analysten zeigen sich für Cronos und Aphria optimistisch. Drei Viertel der zwölf Analysten, die Aphria bewerten, versehen die Aktie mit einem „Buy-Rating“. Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel liegt bei 14,94 Kanadischen Dollar. Vom aktuellen Kurs bei 8,77 Kanadischen Dollar würde dies einem Kurspotenzial von mehr als 70 Prozent entsprechen.

Auch DER AKTIONÄR bleibt für Aphria optimistisch gestimmt. Zusätzlich besteht bei Aphria eine gute Portion Übernahmefantasie. Anleger können auf dem derzeitigen Niveau zugreifen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Cronos Group.