Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
08.11.2018 DER AKTIONÄR

Aurelius auf Einkaufstour

-%
DAX

Das Beteiligungsunternehmen Aurelius hat heute seine Bücher für die ersten neun Monate 2018 geöffnet. Anleger können zufrieden sein. Der Konzern erreicht eine gute operative Ergebnisentwicklung und bestätigt den positiven Ausblick für das Gesamtjahr 2018.

Der Konzerngesamtumsatz liegt mit 2,8 Milliarden Euro leicht unter dem Vorjahreswert (3,1 Milliarden Euro). Der Grund: In 2017 erfolgten Veräußerungen umsatzstarker Beteiligungen. Trotzdem liegt das operative EBITDA bei rund 80 Millionen Euro.

Foto: Börsenmedien AG

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ging der Konzern in die Akquisitions-Offensive. "Wir haben dieses Jahr intensiv in unser Konzernportfolio investiert und damit unsere Konzernunternehmen gestärkt, was sich bereits heute in deren deutlich verbesserter Wettbewerbsposition und Marktstellung zeigt", so Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von Aurelius.

Das Beteiligungsportfolio wurde insgesamt um zehn neue Unternehmen verstärkt, darunter drei Plattform-Investitionen: Der Konzern hat den britischen Home-Shopping-Anbieter Ideal Shopping Direct sowie den Buchhändler Bertram Books erworben. Bis Ende des Jahres soll der Erwerb des Wasser- und Abwasserarmaturenherstellers VAG vollzogen werden. Darüber hinaus wurden sieben Add-on-Akquisitionen, also Zukäufe zu bestehenden Plattform-Investitionen getätigt.

Für die bei der Dividende von Aurelius in der Vergangenheit verwöhnten Aktionäre wird es 2019 wieder interessant. "Für das Geschäftsjahr 2019 rechnen wir mit mehreren sehr profitablen Exits", sagte Markus. Aurelius schüttet für gewöhnlich die Hälfte des die Investitionen übersteigenden Verkaufserlöses an die Aktionäre aus. Für 2017 waren das inklusive Basisdividende fünf Euro je Aktie. Mit "mehreren sehr profitablen Exits" dürfte Anlegern auch wieder eine lukrative Dividende winken.

Foto: Börsenmedien AG

Weiterhin auf der Watchlist

Mit diesen Perspektiven im Blick und der erfolgreichen operativen Entwicklung im Hintergrund sollte sich mit Blick auf die nächsten 12 bis 18 Monate ein Kauf der Aktie auf dem aktuellen Niveau lohnen. Spätestens wenn durch die angekündigten Exits eine ähnlich hohe Dividende wie 2017 bevorsteht, dürfte der Wert von Dividendenjägern wiederentdeckt werden.

Foto: Börsenmedien AG

 (Bildquellen: Aurelius Group)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0